Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
Fachgespräch „Wie eine Willkommenskultur in Brandenburg gelingen kann“ mit Kader Barounga und Ursula Nonnemacher © Janosch Raßmann / Fraktion
18.06.15 | Migration

Wie eine Willkommenskultur in Brandenburg gelingen kann

Auf die steigende Zahl der Flüchtlinge, die Deutschland erreichen, brauchen wir humanitäre Antworten – und wir brauchen eine Willkommenskultur, wie sie in Teilen der Gesellschaft bereits zum Ausdruck kommt, die von der Politik unterstützt werden muss.
Ausstellungseröffnung „Willkommen in Europa – EU-Politik gefährdet Menschenleben“ © Janosch Raßmann / Fraktion
18.06.15 | Migration

Ausstellung: Willkommen in Europa

Die Ausstellung von Ärzte ohne Grenzen zeigt Fotos aus verschiedenen Ländern entlang der südlichen Außengrenzen Europas. Sie zeigen Menschen und ihre Geschichten, ihre Ankunft in Europa, die Lebensbedingungen, die sie erwarten.
Fachgespräch zum Thema „Uranbelastung im Wasserwerk Wildau“ mit Dietmar Brose (LBGR) und Benjamin Raschke © Steffi Waldvogel / Fraktion
17.06.15 | Natur- und Umweltschutz

Fachgespräch: Uran im Wasserwerk Wildau

Im vergangenen Jahr wurde im Wasserwerk Wildau der Uran-Grenzwert für Trinkwasser überschritten. Bislang ist nicht bekannt, woher das Uran stammt und wie es ins Grundwasser gelangt. Gemeinsam wollen wir nach Wegen suchen, wie unser Trinkwasser auch dauerhaft sauber und sicher bleibt.
US-Delegation zu Besuch im Landtag Brandenburg © ideengruen.de / Markus Pichlmaier
09.06.15 | Energie und Klimaschutz

Delegation von US-PolitikerInnen in Brandenburg

Abschied von der Kohle muss kommen. Deutschland zeigt den Weg. Nur einen Tag nach den wegweisen Beschlüssen der G7-Staaten zum Klimaschutz besuchte am Dienstag auf Einladung der bündnisgrünen Landtagsfraktion eine achtköpfige Delegation von US-Politikern Potsdam und die Lausitz zu Gesprächen über die Herausforderungen der Energiewende.
Filmvorführung "Land in Sicht" im Flüchtlingsheim Staudenhof Potsdam. Auf dem Podium diskutieren Rose Dittfurth, Judith Keil, Marie Luise von Halem und Jean-Marce Banoho © Seema Mehta / Fraktion
26.05.15 | Migration

Film & Diskussion: Land in Sicht

Mit dem Film „Land in Sicht“ versuchen die Filmemacherinnen Judith Keil und Antje Kruska , möglichst vorbehaltlos die Realität von drei Asylbewerbern in Deutschland zu begleiten. Wir zeigen den Film an vielen Orten in Brandenburg.