Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
28.05.13

Fachgespräch: Lärmaktionsplanung - Wirksames Instrument oder zahnloser Tiger?

Fachgespräch zu Lärmaktionsplanung © Fraktion
Fachgespräch zu Lärmaktionsplanung © Fraktion

Lärm nervt. Nicht nur die AnwohnerInnen von Flughäfen. Auch vom Straßen- und Schienenverkehr geht Lärm aus, der krank machen kann, der sich aber vielerorts auch mit ganz unterschiedlichen Mitteln erträglicher machen oder vermeiden lässt. 183 von Verkehrslärm betroffene Städte und Gemeinden in Brandenburg sind verpflichtet, bis Mitte Juli dieses Jahres eine Lärmaktionsplanung vorzulegen.

Am Dienstag, 28. Mai 2013, diskutierte Michael Jungclaus, energiepolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, im Brandenburger Landtag mit rund 40 KommunalvertreterInnen, Verbänden und engagierten BürgerInnen die Chancen, Hürden und Grenzen dieser von EU und Bund gesetzlich vorgeschriebenen Planung.

Die Referenten haben ihre Präsentationen zum Download zur Verfügung gestellt.

Jens Krüsmann, Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz:
Wird es bald ruhiger? Stand der Lärmaktionsplanung in Brandenburg

Dr. Eckhart Heinrichs, LK Argus GmbH, Berlin:
Lärmaktionspläne erstellen - Erfahrungen aus der Praxis