Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
09.01.12

Fachgespräch "Inklusive Schule in Oberhavel: Ein weiter Weg?"

Montag, 9.1.2012,
Käthe-Kollwitz-Gesamtschule Mühlenbeck

Mit der Annahme der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen im Dezember 2008 im Bundestag und Bundesrat hat sich Deutschland – und damit auch Brandenburg – verpflichtet, die Partizipation von Menschen mit Behinderungen zu erleichtern und Diskriminierung zu verhindern. Um mögliche Wege für einen Umbau des Brandenburger Schulsystems aufzuzeigen, haben wir ein Gutachten beim Berliner Erziehungswissenschaftler Prof. Dr. Ulf Preuss-Lausitz in Auftrag gegeben. Nun wollen wir vor Ort mit den Betroffenen diskutieren, wie ein Weg hin zu einem inklusiven Bildungssystem aussehen kann.

Derzeit werden im Landkreis Oberhavel bereits knapp die Hälfte aller Schüler mit Förderstatus im allgemeinen Schulsystem gemeinsam unterrichtet und es gibt drei Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen, emotionale-soziale Entwicklung und Sprache (LES). Diese sollen laut Landesregierung ab dem Schuljahr 2015 keine neuen Schülerinnen und Schüler mehr aufnehmen. Der sinnvolle Umbau der Bildungseinrichtungen in Oberhavel zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention ist nur möglich, wenn Gemeinde und Kreis gemeinsam an einem Aktionsplan für die Region basteln.

Der Inklusionsexperte Prof. Dr. Ulf Preuss-Lausitz hat uns mit seinem Gutachten „Brandenburg auf dem Weg zur inklusiven Schulentwicklung bis 2020“ die Rahmenbedingungen für einen Umbau des Schulsystems in Oberhavel vorgestellt. Der Bildungsdezernent des Landkreises Oberhavel, Ludger Weskamp, der Schulleiter der Regine-Hildebrandt-Schule Hansjörg Behrendt, Jens Kopprasch vom Kreiselternrat sowie eine Schülerin haben die Ergebnisse aus ihrer Sicht bewertet und mit dem Publikum über offene Fragen diskutiert.

>>> Das Gutachten als Download

"Brandenburg auf dem Weg zur inklusiven Schulentwicklung bis 2020. Analyse und Empfehlungen zur Umsetzung"

Prof.Dr. Ulf Preuss-Lausitz

im Auftrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag

60 Seiten, pdf, 1 Mb