Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
08.12.16

Ausstellungseröffnung: Mehr als Bahnhof verstehen

Titelbild der Broschüre zur Bahnhofstour "Mehr als Bahnhof verstehen"
Michael Jungclaus spricht bei der Ausstellungseroeffnung "Mehr als Bahnhof verstehen", Foto: Laura Englert/Fraktion
Günter Thiele (Dorfbewegung – Netzwerk lebendige Dörfer) spricht bei der Ausstellungseröffnung "Mehr als Bahnhof verstehen", Foto: Laura Englert/Fraktion
Günter Thiele (Dorfbewegung – Netzwerk lebendige Dörfer) spricht bei der Ausstellungseröffnung "Mehr als Bahnhof verstehen", Foto: Laura Englert/Fraktion
Ausstellungseroeffnung "Mehr als Bahnhof verstehen", Foto: Laura Englert/Fraktion
Ausstellungseroeffnung "Mehr als Bahnhof verstehen", Foto: Laura Englert/Fraktion

Ein Fünftel der Brandenburger Bahnhöfe und Haltepunkte gilt als nachfrageschwach, weniger als 50 Ein- und AussteigerInnen nutzen sie pro Tag. Die letzte Landesregierung überlegte laut, diese Stationen aufzugeben – immerhin fast jeden 5. Bahnhof im Lande. Als Michael Jungclaus beim Infrastrukturministerium nach den genauen Ein- und Aussteigezahlen an den Bahnhöfen fragte, fielen diese plötzlich unter das Betriebsgeheimnis der Verkehrsunternehmen.

Michael Jungclaus hat in den vergangenen anderthalb Jahren über 70 Bahnstationen in Brandenburg, bei denen vom Land „Optimierungs- oder Entscheidungsbedarf“ gesehen wird, besucht. Er ist mit den Menschen in den Regionen ins Gespräch gekommen und der Frage nachgegangen, wie der ÖPNV auch im ländlichen Raum attraktiver gestaltet werden kann. Die Ausstellung zeigt Bilder, Eindrücke und Stimmen von vor Ort.

Am 8. Dezember haben wir die Ausstellung „Mehr als Bahnhof verstehen“ eröffnet. Die Ausstellung wird an diversen Stationen im Land halt machen.

Zum Herunterladen

>> Broschüre zur Ausstellung „Mehr als Bahnhof verstehen“ (pdf-Datei)