Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Verkehr und Infrastruktur

Viele Menschen sind beruflich auf Mobilität angewiesen und wollen auch privat nicht auf die Freiheiten eines leistungsfähigen Verkehrssystems verzichten. Deswegen muss die Politik dem Bedürfnis nach Mobilität auch bei steigenden Energiepreisen gerecht werden.

Wir Grüne setzen uns für einen umweltgerechten und barrierefreien Verkehr ein. Der Ausbau umweltfreundlicher und klimaschonender Mobilität ist von herausragender Bedeutung. Wir wollen Verkehrslärm, Flächenverbrauch und Luftbelastung signifikant reduzieren.

Die Leitlinien bündnisgrüner Verkehrspolitik orientieren sich dabei an folgenden Maßgaben:

  • Klimaschutz als Leitlinie im Verkehrssektor einführen
  • Bessere Bahnverbindungen
  • Lückenschlüsse bei Radwegen, die von Berufspendlern und SchülerInnen genutzt werden
  • Straßenbau an ökologischen und ökonomischen Kriterien ausrichten
  • Wasserstraßen umweltverträglich nutzen
  • Güterströme umweltfreundlich lenken
  • Mehr Sicherheit im Straßenverkehr
  • Mehr ÖPNV im ländlichen Raum
  • Für eine intelligente Verknüpfung der unterschiedlichen Verkehrsträger

Aktuelles

24.06.10 | Kleine Anfrage

Barrierefreiheit und Qualitätskriterien in der Tourimusförderung im Land Brandenburg

Zur Verbesserung der Qualität des Tourismusangebots in Brandenburg hat Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke) am 4.3.2010 in Potsdam angekündigt, die Förderrichtlinien zu ändern: Finanzielle Unterstützung mit Landesmitteln soll stärker als bisher an die Einhaltung von Qualitätskriterien gebunden werden.
16.06.10 | Pressemitteilung

Negative Auswirkungen für Städte durch Kürzung der Städtebauförderung zu befürchten

(Nr. 87) Der infrastrukturpolitische Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag MICHAEL JUNGCLAUS hat vor den negativen Folgen einer Kürzungen der Bundesmittel für die Städtebauförderung für Brandenburgs Städte gewarnt.
14.06.10 | Pressemitteilung

JUNGCLAUS für Ausweitung der Lkw-Maut auf Bundesstraßen

(Nr. 86) Viele Bundesstraßen werden mittlerweile von mautpflichtigen Lkw als Ausweichstrecken genutzt. Es ist notwendig, diese Schlupflöcher zu stopfen.
07.06.10 | Pressemitteilung

Kommunen sollten Chancen des Auslaufens von Konzessionsverträgen nutzen

(Nr. 78) Der energiepolitische Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag MICHAEL JUNGCLAUS hat die großen Chancen unterstrichen, die sich für Brandenburgs Kommunen aus dem Auslaufen der so genannten Konzessionsverträge über die Stromnetze mit den großen Energieversorgern in diesen Jahren ergeben.