Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Verkehr und Infrastruktur

Viele Menschen sind beruflich auf Mobilität angewiesen und wollen auch privat nicht auf die Freiheiten eines leistungsfähigen Verkehrssystems verzichten. Deswegen muss die Politik dem Bedürfnis nach Mobilität auch bei steigenden Energiepreisen gerecht werden.

Wir Grüne setzen uns für einen umweltgerechten und barrierefreien Verkehr ein. Der Ausbau umweltfreundlicher und klimaschonender Mobilität ist von herausragender Bedeutung. Wir wollen Verkehrslärm, Flächenverbrauch und Luftbelastung signifikant reduzieren.

Die Leitlinien bündnisgrüner Verkehrspolitik orientieren sich dabei an folgenden Maßgaben:

  • Klimaschutz als Leitlinie im Verkehrssektor einführen
  • Bessere Bahnverbindungen
  • Lückenschlüsse bei Radwegen, die von Berufspendlern und SchülerInnen genutzt werden
  • Straßenbau an ökologischen und ökonomischen Kriterien ausrichten
  • Wasserstraßen umweltverträglich nutzen
  • Güterströme umweltfreundlich lenken
  • Mehr Sicherheit im Straßenverkehr
  • Mehr ÖPNV im ländlichen Raum
  • Für eine intelligente Verknüpfung der unterschiedlichen Verkehrsträger

Aktuelles

24.02.10 | Rede

Rede Michael Jungclaus zum Ausbau der Schleuse Kleinmachnow

"Der Ausbau der Kleinmachnower Schleuse ist in diesem Landtag inzwischen ein trauriges Dauerthema geworden. Und die Debatte ist voll von widersprüchlichen Fakten, falsch verstandenen Auslegungen und immer neuen Argumenten die z.B. solch kuriose Aussagen belegen sollen, dass eine größere Schleuse weniger Eingriffe in die Natur verursacht als einen kleinere."
16.02.10 | Kleine Anfrage

Wassertourismus Initiative Nordbrandenburg

Angestrebtes Ziel der Wassertourismus Initiative Nordbrandenburg (WIN) ist die Vernetzung folgender bereits bestehender, aber nicht miteinander verbundener wassertouristischer Reviere, den Ruppiner Gewässern, der Oberen-Havel-Wasserstraße, den Rheinsberger Gewässern, dem Finowkanal und dem Werbellinsee.
15.02.10 | Kleine Anfrage

B 167neu

Die B 167neu soll als Teil des sog. „Blauen Netzes“, einem Schnellstraßenetz mit autobahnähnlichem Ausbauzustand realisiert werden. Für die beiden Bauabschnitte zwischen der Bundesautobahn A11 und der L 200 sowie der L 200 und Bad Freienwalde sind die Raumordnungsverfahren mittlerweile abgeschlossen.
07.02.10 | Pressemitteilung

Christoffers redet Kanalisierung der Elbe das Wort

[PM Nr.010 - 10] MICHAEL JUNGCLAUS hat Wirtschaftsminister Ralf Christoffers davor gewarnt, falsche Hoffnungen auf eine ganzjährige Befahrbarkeit der Elbe zu wecken.
08.01.10 | Pressemitteilung

Bahn frei für mehr Qualität im Schienennahverkehr

[PM Nr.002 - 10] MICHAEL JUNGCLAUS hat die Ankündigung des Berliner Senats, sich ab 2017 teilweise von der Deutschen Bahn AG als Dienstleister für den S-Bahn-Verkehr trennen zu wollen als „ersten wichtigen Schritt„ begrüßt, der aber bei weitem nicht ausreiche.