Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
Soziales und Teilhabe | 22.03.10

Demografischer Wandel

Demografischer Wandel bedeutet die Schrumpfung der Bevölkerung und die Erhöhung des Anteils der Älteren. Die Ursachen sind: ein deutlicher Rückgang der Geburtenrate gepaart mit einem erfreulichen Anstieg der Lebenserwartung! Wir werden zwar weniger, dafür aber älter und bunter!

Entgegen allen vorhergesagten negativen Aspekten des demographischen Wandels wollen Bündnis 90/DIE GRÜNEN Chancen aufzeigen, die die Veränderungen des Bevölkerungszusammenhangs bringen. So können wir die Infrastruktur danach ausrichten und die individuellen wie auch die allgemeinen Versorgungsformen völlig umgestalten.

Die demographische Entwicklung, die steigende Lebenserwartung und der medizinische Fortschritt werden zu einer absehbar steigenden Nachfrage nach Gesundheitsdienstleistungen führen. In der Pflege und in Gesundheitsberufen zeichnet sich ein erheblicher Fachkräftemangel ab. Um diese Engpässe mit qualifiziertem Personal zu beseitigen, müssen wir die Attraktivität und gesellschaftliche Anerkennung dieser Berufe steigern und auch die Finanzierung der Ausbildung verbessern.

Die meisten Menschen wollen in vertrauter Umgebung, mit flexiblen Wohn-, Pflege- und Hilfegemeinschaften im vertrauten Wohnquartier alt werden und gepflegt werden. Dazu brauchen wir eine neue Kultur der gegenseitigen Unterstützung, mit einem individuellen Pflege- und Hilfe-„Mix“ aus bedarfsgerechten und bezahlbaren Angeboten – vom ehrenamtlichen Besuchsdienst bis zur professionellen Pflege und haushaltsnahen Dienstleistungen.

Mehr zum Thema Soziales und Teilhabe