Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Natur- und Umweltschutz

Brandenburg ist reich an Natur und schönen Landschaften. Diese reichhaltige Natur, für die zahlreiche Schutzgebiete eingerichtet sind, ist Grundlage für das Leben der Menschen, für die Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft, für Tourismus, Freizeit und Erholung. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wollen die Natur als Lebensgrundlage der Menschen bewahren und sie auch um ihrer selbst willen schützen. Für den Schutz der biologischen Vielfalt müssen umfassende Maßnahmen getroffen werden.

Deshalb fordern BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN den institutionellen Naturschutz zu stärken, aber auch Beteiligungsrechte im Naturschutz zu fördern. Des weiteren ist es uns ein Anliegen, die Ansätze für einen regionalen und naturverträglichen Tourismus weiterzuentwickeln.

Landnutzungen naturverträglich gestalten

Die Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft ist ein wichtiges wirtschaftliches Standbein in Brandenburg. Sie dürfen jedoch nicht zu Lasten von Natur und Landschaft und der biologischen Vielfalt gehen. Deshalb sind beispielsweise der ökologische Waldumbau, der ökologische Landbau oder der Erhalt des extensiven Grünlandes Themen, denen sich BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in besonderer Weise verpflichtet fühlt. Wir wollen ressourcenschonende Landnutzungen fördern, um Lebensräume zu erhalten sowie Wasser, Boden und Luft zu schonen.

Aktuelle Infos

14.06.19 | Artikel

In der Klimakrise brauchen wir den Wald!

Mitten in der Klimakrise haben wir jeden Waldumbau nötig und die wertvolle Zusammenarbeit mit den staatlichen Förster*innen soll nun plötzlich beendet werden.
14.06.19 | Artikel

Klimakrise und Kohle – Brandenburg befindet sich im Klimanotstand

Der Brandenburger Landtag soll den Klimanotstand anerkennen und bei allen künftigen Entscheidungen deren möglichen Auswirkungen auf das Klima berücksichtigen.
12.06.19 | Rede

Benjamin Raschke spricht zum „Aktionsplan Spreewald“

Fazit aus grüner Sicht: Es ist gut, dass wir den vorläufigen Plan haben. Wir freuen uns schon sehr auf die Weiterentwicklung in der nächsten Legislaturperiode.
06.06.19 | Pressemitteilung

Solarenergie auf landeseigenen Gebäuden - in Brandenburg absolute Ausnahme

Nur knapp drei Prozent der landeseigenen Gebäude sind mit Photovoltaik und Solarthermie mit Speichern ausgestattet. Hier wird ein großes Potential verschenkt.
04.06.19 | Artikel

Konsequenzen aus Klimanotstand ziehen – Gesetze auf den Prüfstand

Der Klimawandel ist längst angekommen. Der Landtag muss den Klimanotstand anerkennen und die Auswirkungen auf das Klima bei allen Entscheidungen berücksichtigen