Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Natur- und Umweltschutz

Brandenburg ist reich an Natur und schönen Landschaften. Diese reichhaltige Natur, für die zahlreiche Schutzgebiete eingerichtet sind, ist Grundlage für das Leben der Menschen, für die Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft, für Tourismus, Freizeit und Erholung. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wollen die Natur als Lebensgrundlage der Menschen bewahren und sie auch um ihrer selbst willen schützen. Für den Schutz der biologischen Vielfalt müssen umfassende Maßnahmen getroffen werden.

Deshalb fordern BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN den institutionellen Naturschutz zu stärken, aber auch Beteiligungsrechte im Naturschutz zu fördern. Des weiteren ist es uns ein Anliegen, die Ansätze für einen regionalen und naturverträglichen Tourismus weiterzuentwickeln.

Landnutzungen naturverträglich gestalten

Die Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft ist ein wichtiges wirtschaftliches Standbein in Brandenburg. Sie dürfen jedoch nicht zu Lasten von Natur und Landschaft und der biologischen Vielfalt gehen. Deshalb sind beispielsweise der ökologische Waldumbau, der ökologische Landbau oder der Erhalt des extensiven Grünlandes Themen, denen sich BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in besonderer Weise verpflichtet fühlt. Wir wollen ressourcenschonende Landnutzungen fördern, um Lebensräume zu erhalten sowie Wasser, Boden und Luft zu schonen.

Aktuelle Infos

28.10.20 | Pressemitteilung

Tag der Direktvermarktung: Regionale Wertschöpfung stärken

Regionalität ist eines der wichtigen Kaufkriterien für die Verbraucher*innen. Nicht nur das: Die Nachfrage nach regionalen Produkten übersteigt das Angebot.
03.10.20 | Pressemitteilung

‚Tafelsilber der deutschen Einheit‘ hat sich in Brandenburg vermehrt

Wenn wir in diesen Tagen über die deutsche Einheit sprechen, dürfen wir nicht das ‚Tafelsilber der deutschen Einheit‘ vergessen.
23.09.20 | Rede

Ricarda Budke spricht zum Gesetzesentwurf zur Änderung des Brandenburgischen Naturschutzausführungsg

Heute nehmen wir die Schutzkategorie „Nationales Naturmonument“ in unser Naturschutzausführungsgesetz auf. Das macht diesen Tag zu einem guten Tag!
13.09.20 | Pressemitteilung

Appell an die Oderkommission: Turów stoppen

Die Einwände aus der Bevölkerung der drei Anrainerstaaten gegen das Braunkohlekraftwerk Turów müssen ernst genommen werden.
12.09.20 | Pressemitteilung

Mehr Partizipation im Stiftungsrat des Naturschutzfonds ermöglichen

Künftig werden die Ziele des Naturschutzfonds mit noch mehr Stimmen in die Fläche des Landes getragen.