Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
Natur- und Umweltschutz | 15.05.20

Ein großer Schritt für den Klimaschutz: das Moorschutzprogramm für Brandenburg

Icon: swamp by Katie Wright from the Noun Project 75357

Klimaschutz ist einer der Schwerpunkte unserer Fraktion. Auch in der Coronakrise verlieren wir diesen nicht aus den Augen, denn die Klimakrise hat nichts von ihrer Dringlichkeit verloren. Diese Woche haben wir einen großen Schritt geschafft: Auf unsere Initiative hin hat der Landtag ein Moorschutzprogramm beschlossen!

Im Moorschutz kommen Klima-, Boden-, Gewässer- und Naturschutz zusammen. Brandenburg gehört zu den drei moorreichsten Bundesländern in Deutschland und trägt damit eine besondere Verantwortung. Die zehn "Eckpunkte für den Moorschutz in Brandenburg" sollen bis Ende 2021 zu einem Moorschutzprogramm weiterentwickelt und mit Zielen für 2025 konkretisiert werden. Das Programm hat den Schutz der verbliebenen natürlichen Moore zum Ziel. Die Politik muss hier den Rahmen vorgeben. Auch sollen landeseigene Moorflächen nach den Vorgaben des Moorschutzprogramms mindestens moorschonend und mit dem Ziel der Moorrevitalisierung bewirtschaftet werden.

Die aktuellen Probleme bei der Bewirtschaftung von Moorflächen erfordern die Zusammenarbeit von Landwirtschaftsbetrieben, Forschungseinrichtungen und Technikentwicklern für den Klima- und Bodenschutz sowie die Etablierung einer nachhaltigen regionalen Wertschöpfung auf Moorflächen.

>> Video: Isabell Hiekel spricht zum Antrag

>> Antrag: Moorschutzprogramm erarbeiten und umsetzen (pdf-Datei)

Mehr zum Thema Natur- und Umweltschutz