Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Natur- und Umweltschutz

Brandenburg ist reich an Natur und schönen Landschaften. Diese reichhaltige Natur, für die zahlreiche Schutzgebiete eingerichtet sind, ist Grundlage für das Leben der Menschen, für die Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft, für Tourismus, Freizeit und Erholung. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wollen die Natur als Lebensgrundlage der Menschen bewahren und sie auch um ihrer selbst willen schützen. Für den Schutz der biologischen Vielfalt müssen umfassende Maßnahmen getroffen werden.

Deshalb fordern BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN den institutionellen Naturschutz zu stärken, aber auch Beteiligungsrechte im Naturschutz zu fördern. Des weiteren ist es uns ein Anliegen, die Ansätze für einen regionalen und naturverträglichen Tourismus weiterzuentwickeln.

Landnutzungen naturverträglich gestalten

Die Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft ist ein wichtiges wirtschaftliches Standbein in Brandenburg. Sie dürfen jedoch nicht zu Lasten von Natur und Landschaft und der biologischen Vielfalt gehen. Deshalb sind beispielsweise der ökologische Waldumbau, der ökologische Landbau oder der Erhalt des extensiven Grünlandes Themen, denen sich BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in besonderer Weise verpflichtet fühlt. Wir wollen ressourcenschonende Landnutzungen fördern, um Lebensräume zu erhalten sowie Wasser, Boden und Luft zu schonen.

Aktuelle Infos

21.04.18 | Pressemitteilung

Erstmals Zahlen zur Komplettentschädigung von Grundstückseigentümern am BER - Landtagsbeschluss nich

Demnach liegen insgesamt 50 Wohngrundstücke im Gebiet des sogenannten Übernahmeanspruchs.
16.04.18 | Pressemitteilung

Genehmigung für Schweinemastanlage Hassleben hätte nie erteilt werden dürfen

Die Genehmigung für die Schweinemastanlage Haßleben hätte 2013 nicht erteilt werden dürfen, weil sie den Wasserzustand des nahen Kuhzer Sees bedroht.
15.04.18 | Pressemitteilung

Neue Bewegung im Streit um Wasserverlust von Seen im Umfeld von Tagebau

BENJAMIN RASCHKE bezeichnete die neuen Entwicklungen als „überfälligen Schritt in die richtige Richtung“.
13.04.18 | Pressemitteilung

Bündnisgrüne kritisieren Personalkürzungen zu Lasten der Großschutzgebiete

Die erneuten Personalkürzungen im Umweltbereich belasten den Naturschutz im Land weiter. Eine Große Anfrage unserer Fraktion soll Klarheit bringen.
12.04.18 | Gro�e Anfrage

Zukunft der Großschutzgebiete in Brandenburg

Alle 15 Großschutzgebiete nehmen ein Drittel der Landesfläche Brandenburgs ein. Wieso wird ihr Schutz nicht weiter von der Landesregierung gestärkt?