Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Landwirtschaft

Ökologische Landwirtschaft ist das Beste, was wir für unsere Umwelt und Gesundheit tun können. Diese Form der Landwirtschaft kommt ohne den Einsatz von künstlichen Düngemitteln oder chemischen Pflanzenvernichtungsmitteln aus. Boden, Wasser und Klima werden geschont, zugleich werden gesunde und hochwertige Lebensmittel erzeugt. Nutztiere sind Lebewesen, die mit Respekt behandelt werden müssen. Die ökologische Landwirtschaft bietet die besten Voraussetzungen für eine artgerechte Tierhaltung. Aus diesen Gründen setzt sich unsere Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag für eine stärkere Förderung der ökologischen Landwirtschaft ein.

Aktuelles

21.07.16 | Kleine Anfrage

Schaf- und Ziegenhaltung in Brandenburg

Halterinnen und Haltern von Schafen und Ziegen kommt bei der Landschaftspflege eine große Bedeutung zu. Grünlandstandorte und Heidelandschaften bleiben unserer Kulturlandschaft vor allem durch die Schaf- und Ziegenbeweidung erhalten, einige Biotope und Arten werden durch die Beweidung geschützt.
15.07.16 | Rede

Benjamin Raschke spricht zum AfD-Antrag „Brandenburg darf nicht Deutschlands Gülle-Suppe auslöffeln“

„Die AfD hat bis vor kurzem mit wehenden Fahnen das Volksbegehren gegen Massentierhaltung unterstützt, in dem eine Forderung ist, gegen Hotspots in Brandenburg verschärft einzutreten. Das ist nur wenige Wochen her. Heute fordern Sie das Gegenteil.“
06.07.16 | Pressemitteilung

Chance zur Umkehr in Brandenburger Agrarpolitik

(Nr. 94) Über die heute bekanntgewordene Insolvenz der KTG Agrar SE hinweg kann in der Landespolitik nicht einfach zur Tagesordnung übergegangen werden. Das sich abzeichnende Ende des größten deutschen Agrarkonzerns muss als Menetekel für den bisherigen Irrweg und zugleich als Chance zur Umkehr in der Brandenburger Agrarpolitik gewertet werden.
24.06.16 | Pressemitteilung

Fraktionsvorsitzende fassen Beschlüsse zur Agrarwende, zu Mieten und zur EU

(Nr. 86) Die Vorsitzenden der bündnisgrünen Fraktionen im Europäischen Parlament, im Bundestag und in den Länderparlamenten trafen sich zu ihrem jährlichen Austausch in Schwerin.
22.06.16 | Artikel

Lausitzfonds und weitere Maßnahmen zur Gestaltung des Strukturwandels

Vor dem Hintergrund des absehbaren schrittweisen Auslaufens der Braunkohleverstromung in den nächsten zwei Jahrzehnten fordern wir von der Landesregierung konkrete Maßnahmen zur Gestaltung und sozialen Abfederung des Strukturwandels in der Lausitz gefordert.