Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
Haushalt und Finanzen | 19.03.19

#Fossilfree in Brandenburg: Divestment beim Pensionsfonds

Oil by Eucalyp from the Noun Project

Das Land Brandenburg steigt wie auch schon Berlin, Bremen, Hamburg und Baden-Württemberg jetzt aus Finanzanlagen in Kohle- und Ölunternehmen aus. Unsere Fraktion hatte den Antrag bereits im Oktober 2015 eingebracht und gefordert, dass die Anlage von Geldern im Versorgungsfonds für die Beamt*innen des Landes an ethischen und ökologischen Kriterien ausgerichtet werden soll, damit das Land nicht von Renditen profitiert, die mit inakzeptablen Sozialstandards oder massiver Umweltzerstörung erkauft werden. Nach langen Verhandlungen wird Brandenburg sich nun an einem nachhaltigen Aktienindex beteiligen; die Umstellung soll schrittweise erfolgen und noch in diesem Jahr beginnen. Es geht hier um sehr viel Geld: Der Versorgungsfonds des Landes hatte Ende 2017 einen Wert von 800 Mio. Euro. In diesem Jahr sollen einmalig weitere 90 Mio. Euro eingezahlt werden.

>> Antrag: Ethisch verantwortbare Vermögensanlage des Pensionsfonds sicherstellen (PDF)

>> Axel Vogel spricht zur Beschlussempfehlung zu unserem Antrag "Ethisch verantwortbare Vermögensanlage des Pensionsfonds"

>> Brief des Finanzministeriums: Berücksichtigung von ethischen und ökologischen Kriterien Mittelanlage Versorgungsfonds (pdf-Datei)

Mehr zum Thema Energie und Klimaschutz, Haushalt und Finanzen