Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Aufarbeitung von DDR-Unrecht

Die Aufarbeitung von DDR-Unrecht ist auch heute noch eine wichtige Aufgabe. Viele der Betroffenen bzw. ehemals Verfolgten leiden bis heute unter den Folgen und müssen unterstützt werden. Zugleich gilt es, die Erinnerung wachzuhalten und hieraus das Bewusstsein für die Demokratie zu stärken.

Die Handlungsempfehlungen der Enquêtekommission "Aufarbeitung der Geschichte und Bewältigung von Folgen der SED-Diktatur und des Übergangs in einen demokratischen Rechtsstaat im Land Brandenburg" per Landtagsbeschluss verbindlich zu machen und damit für deren Umsetzung zu sorgen, stand zu Beginn dieser Legislaturperiode auf der Tagesordnung.

Im Brandenburger Landtag setzen wir uns ein für:

  • die Auseinandersetzung bzw. Aufarbeitung von DDR-Unrecht,
  • die Förderung von Maßnahmen zum Gedenken an das geschehene Unrecht, z. B. in Form von Mahnmalen und Gedenkstättenbesuchen,
  • eine Rehabilitierung und Entschädigung von Opfern,
  • den Erhalt einer Brandenburger Außenstelle der Stasi-Unterlagen-Behörde (BStU).

Aktuelles

08.06.11 | Artikel

Klartext

Lange wurde abgewiegelt, nun hat es die Landesregierung schwarz auf weiß: Benachteiligte und Verfolgte der SED-Diktatur haben in Brandenburg 20 Jahre lang zu wenig Gehör gefunden.
24.05.11 | Artikel

Enquêtekommission gewinnt an Fahrt

Es ist fast ein Jahr her, da fand sich die Enquêtekommission Aufarbeitung zu ihrer konstitutierenden Sitzung zusammen.
04.05.11 | Artikel

Axel Vogel an der Viadrina zur Aufarbeitung der Aufarbeitung

In Brandenburg wird neuerdings viel über die Folgen der DDR-Diktatur gesprochen. Axel Vogel erörterte an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder den Stand der Dinge und die Arbeit der Enquetekommission Aufarbeitung.
04.01.11 | Artikel

Ein halbes Jahr Enquête: was 2010 passierte

Ein halbes Jahr nach der ersten Sitzung der Kommission ist es schwer, hier zu einem eindeutigen Urteil zu kommen.
15.12.10 | Artikel

„Der Deckel ist fester drauf in Brandenburg“ - Ulrike Poppes erste Bestandsaufnahme zur DDR-Aufarbeitung im Land

Ulrike Poppes erste Bestandsaufnahme zur DDR-Aufarbeitung im Land.