Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Bildung, Wissenschaft und Kultur

Investitionen in die Bildung sind Investitionen in die Zukunft. Bildung ermöglicht soziale Teilhabe. Bildung ist die Grundlage ökonomischer Entwicklung. Eine gute Bildungspolitik für alle, die niemanden aufgrund seiner persönlichen Merkmale, seiner sozialen Herkunft oder seines Wohnortes außenvorlässt, ist oberste Priorität unserer Landespolitik.

Bildung fängt für uns spätestens in der Kita an und hört auch nach der Schule nicht auf. Wir wollen die Rahmenbedingen für lebenslanges Lernen setzen. Wir Bündnisgrüne stehen für eine Bildungs- und Forschungslandschaft mit einem durchlässigen Bildungssystem, das die individuelle Förderung und persönliche Entfaltung in den Mittelpunkt stellt und gute Bildung für alle von Anfang an gewährleistet.

Grüne Bildungspolitik setzt auf mehr Chancengerechtigkeit. Gute Betreuungsrelationen in den Kitas, längere gemeinsame Schulzeiten, flächendeckend Ganztagsschulen, mehr Lehrerinnen und Lehrer, kleinere Klassen, individuelle Förderung und eine Bildung der Vielfalt heißen unsere Antworten. Für die Hochschulen und Forschungseinrichtungen wollen wir die Rahmenbedingen verbessern, damit sie stärker als regionale Innovationsmotoren agieren können.

Der Kulturförderung kommt ebenso wie der Förderung der Wissenschaft eine grundlegende Bedeutung für die Identität in Brandenburg, für die Bildung kreativer geistiger Kräfte sowie als Sozialfaktor eine große Bedeutung zu. Von der Denkmalpflege, der Förderung der kulturellen Identität bis zu Theatern und Orchestern setzen wir uns für einen Erhalt eines breiten Spektrums der Kultureinrichtungen im Land ein.

Aktuelles

24.06.10 | Pressemitteilung

Neuer Betreuungsschlüssel darf nur erster Schritt auf Stufenplan für bessere Kita-Qualität sein

(Nr. 93) Die bildungspolitische Sprecherin der bündnisgrünen Landtagsfraktion MARIE LUISE VON HALEM äußert sich zur heutigen Expertenanhörung zur Novellierung des Kita-Gesetzes wie folgt: „Die geplante Verbesserung des Betreuungsschlüssels ist ein wichtiger Schritt, der jedoch nur die erste Etappe eines Stufenplanes für eine bessere pädagogische Qualität in den Kindertagesstätten sein darf."
24.06.10 | Kleine Anfrage

Educon

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat dem Unternehmen EDU.CON Privatschulcampus gGmbH die Genehmigung zum Betreiben ihrer Berufsfachschule zur Ausbildung von Tourismusassistenten in Potsdam und Cottbus am 01. Juni 2010 entzogen und den offensichtlich auf Grund falscher Angaben ausgezahlten Zuschuss zurückgefordert.
23.06.10 | Pressemitteilung

SPD-Bildungspolitik hat versagt

(Nr. 91) Die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag, MARIE-LUISE VON HALEM, hat dem SPD-geführten Bildungs- ministerium vor dem Hintergrund des extrem schlechten Abschneidens brandenburgischer Schülerinnen und Schüler in der heute veröffentlichten Länder- vergleichsstudie (ehemals PISA-E) Versagen vorgeworfen
20.06.10 | Pressemitteilung

„Schüler-Bafög“ ohne verlässliche Zahlengrundlage beschlossen

(Nr. 90) Das Ergebnis einer Kleinen Anfrage von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zeigt, dass es keinerlei statistischen Zusamennhang von 'Schüler-BaföG' und einer Steigerung der Abiturquote gibt. Die Antworten des Ministeriums erschöpfen sich in Hoffnungen, Erwartungen und Schätzwerten.
09.06.10 | Pressemitteilung

Glanzstück integrativer Bildung – Bündnisgrüne Glückwünsche an Deutschen Schulpreis-Gewinner nach Templin

(Nr. 82) Anlässlich der Verleihung des Deutschen Schulpreises 2010 spricht die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, MARIE LUISE VON HALEM, der „Templiner Waldhofschule – Eine Schule für alle, Integrative Grundschule“ herzliche Glückwünsche aus.