Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Flughafen BER

Die Inbetriebnahme des BER im Herbst 2020 ist mit sehr großen Risiken versehen. Dennoch wird dieser Flughafen am Ende eröffnen. Wir Grüne haben beim BER immer Transparenz eingefordert und werden dies auch weiterhin tun. Eine fortdauernde Subventionierung des Luftverkehrs über diesen Flughafen wollen wir vermeiden.

Die Region braucht keinen High-End-Flughafen, sondern funktionierende Infrastrukturen und ein nachhaltiges Mobilitätskonzept. So viel Flugverkehr wie nötig und so wenig wie möglich, ist unsere Devise. Innerdeutscher Flugverkehr soll auf die Schiene verlagert und den Billigairlines Grenzen gesetzt werden. Wir treten weiter für eine Entlastung aller FlughafenanrainerInnen von Lärm und Abgasen ein.

Nach einer Inbetriebnahme des BER brauchen einen klaren Cut bei der Flughafengesellschaft. Es ist jetzt Aufgabe der Anteilseigner von Bund und Ländern, zügig wirtschaftlich und organisatorisch tragfähige Strukturen und Verantwortlichkeiten zu schaffen. Ziel muss sein, in Schönefeld einen möglichst kostengünstigen und funktionierenden Flughafen zu betreiben.

Aktuelles

27.06.17 | Artikel

Tegel vs. BER: Perspektive Luftverkehr

Unsere Fraktionen in Berlin und Brandenburg erteilen einem Weiterbetrieb des innerstädtischen Flughafens eine klare Absage.
26.06.17 | Pressemitteilung

Bündnisgrüne wollen Bosch in Flughafen-Sonderausschuss einladen

Wenn sich diese Aussage bewahrheitet, müssen wir hochgradig alarmiert sein. Denn ohne Brandmeldeanlagen kann der BER nicht eröffnet werden.
22.05.17 | Pressemitteilung

Hauptproblem des BER ist die ausbleibende Fertigstellung

Das Hauptproblem des BER ist nicht sein schlechtes Image, sondern dass er nicht fertig wird.
17.05.17 | Rede

Axel Vogel spricht zu diversen Anträgen zum BER

„Die Fehler der Flughafengesellschaft bei der Berechnung des Schallschutzes sind zahlreich, das Vertrauen der Anlieger ist kaum noch vorhanden.“
16.05.17 | Artikel

Weltbester Schallschutz – Fehlanzeige

Nach der Anhörung fluglärmbetroffener AnwohnerInnen im Sonderausschuss BER zeichnen sich nun Verbesserungen für die Flughafenanlieger ab.