Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Sortieren nach

Ergebnisse pro Seite:
  1. Mauerbau-Gedenken: „Noch viel zu viele Mauern und unüberwindbare Grenzen in der Welt“

    13.08.20 | Pressemitteilungen

    "Möge die Bundesregierung die EU-Ratspräsidentschaft auch dazu nutzen, weitere Grenzen und Spaltungen in Europa zu überwinden.“

  2. Koalition will Aufarbeitung der kommunistischen Diktatur stärken

    04.06.20 | Pressemitteilungen

    Dem Bund soll ein Vorschlag für die Zukunft der Stasi-Unterlagen sowie die künftige Erinnerungs- und Aufarbeitungsstruktur in Brandenburg unterbreitet werden.

  3. Landwirtschaft

    Unser Eintreten für eine regional ausgerichtete, gentechnikfreie und ökologische Landwirtschaft ermöglicht die Produktion qualitativ hochwertiger Lebensmittel, mit Zukunft der wir neue Marktanteile und zusätzliche Arbeitsplätze erschließen.

  4. Zukunft der ländlichen Regionen vor dem Hintergrund des demografischen Wandels

    28.05.15 | Artikel

    Unsere Fraktion hat heute gemeinsam mit den Fraktionen von SPD, CDU und Linke sowie der Gruppe der Freien Wähler den Antrag (pdf-Datei) auf Einsetzung einer Enquête-Kommission vorgestellt.

  5. Erstmals Zahlen zur Komplettentschädigung von Grundstückseigentümern am BER

    21.04.18 | Pressemitteilungen

    Demnach liegen insgesamt 50 Wohngrundstücke im Gebiet des sogenannten Übernahmeanspruchs.

  6. Flugabgase und Ultrafeinstaubbelastung am Flughafen BER

    27.01.16

    Während die klimaschädigende Wirkung von Flugabgasen wohl bekannt ist, rückt deren unmittelbare Wirkung auf die menschliche Gesundheit erst in der neueren Forschung in den Fokus.

  7. Benjamin Raschke spricht zu unserem Antrag "Luftbelastung durch Ultrafeinstaub im Umfeld des BER"

    01.03.17 | Landtagsreden

    „Die bisherige Luftgütemessstation am Flughafen erfasst nur Daten in unmittelbarer Nähe der Start- und Landebahnen. Das schützt eben nicht die AnwohnerInnen.“

  8. Flughafengesellschaft kehrt Ultrafeinstaub unter den Teppich

    05.10.16 | Pressemitteilungen

    Die Aussage der FBB zur Luftqualität rings um Schönefeld ist bestenfalls die halbe Wahrheit, denn die Messvorrichtungen sind nur bedingt zur Erfassung geeignet.

  9. Ende gut alles gut? – Dioxin vom Flughafen Schönefeld und aus der ehemaligen Kläranlage Diepensee in den umliegenden Gewässern

    27.05.16

    Von 1969 bis 1998 wurde nahe dem mittlerweile umgesiedelten Ort Diepensee eine Kläranlage betrieben, die das Abwasser des Flughafens Schönefeld aufnahm. Seit 1994 war bekannt, dass das Sediment der Kläranlage hochgradig dioxinbelastet war. Die Werte reichten laut Pressebericht an diejenigen des italienischen Ortes Seveso heran, der wegen seines Dioxinunglücks traurige Berühmtheit erlangte.

  10. Luftbelastung durch Ultrafeinstaub am künftigen Flughafen BER messen

    19.04.16 | Artikel

    Moderne Flugzeugtriebwerke stoßen große Mengen von Partikeln im ultrafeinen Spektrum aus. Diese Partikel werden von den Luftgüte-Messstationen des Landes Brandenburg bislang nicht angemessen erfasst.

  11. Ausbau der Kapazitäten am BER

    24.08.15

    Wie einem Bericht der Wirtschaftswoche (13. August 2015) zu entnehmen war, sieht Brandenburgs Flughafenkoordinator und Stellvertretender Vorsitzender des Auf-sichtsrates der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Rainer Bretschneider die Passagierkapazität des Flughaben BER kritisch und äußert Bedenken, ob die Passagierkapazität bei Fertigstellung des BER überhaupt ausreichen.

  12. Benjamin Raschke spricht zu unserem Antrag „Ultrafeinstaub-Messungen am Flughafen BER“

    26.04.18 | Landtagsreden

    Wir wollen jetzt Messungen am BER, um einen Vorher-Nachher-Vergleich zur Einschätzung des Anteils des Flugverkehrs am Ultrafeinstaub anstellen zu können.

  13. Ultrafeinstaubmessung am künftigen BER

    20.11.17

    Ich frage daher die Landesregierung: Trifft es zu, dass keine der beiden Stationen die Ultrafeinstaubbelastung durch den künftigen BER messen soll?

  14. Eigene Initiativen der Landesregierung gegen eine 3. Startbahn am BER

    10.06.15

    Im Koalitionsvertrag für die 6. Legislaturperiode haben Sie, die SPD und Die Linke vereinbart, den Bau einer dritten Start- und Landebahn am BER abzulehnen.

  15. Besorgniserregende Nachtflugentwicklung am Flughafen Schönefeld

    23.09.15

    „Laut Luftverkehrsgesetz ist auf die Nachtruhe der Bevölkerung besonders Rücksicht zu nehmen. In diesem Sinne schreibt das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 16. März 2006 für den BER, nach dessen Regeln derzeit geflogen wird, vor, die Zahl der Flugbewegungen in der Nacht ab 22:00 Uhr zu reduzieren. Eine solche Entwicklung zeichnet sich derzeit nicht ab, ganz im Gegenteil.“

  16. Entschädigung aus Übernahmeanspruch am Flughafen BER, Stand der Dinge

    19.03.18

    Ist der Lärmschutz in den bebauten Bereichen des BER gewährleistet? Wird der Übernahmeanspruch am Flughafen regelkonform umgesetzt?

  17. Brandenburg braucht Löschmoratorium für Akten mit Rechtsextremismus-Bezug

    13.10.16 | Pressemitteilungen

  18. Benjamin Raschke spricht zum Antrag der BVB/FREIE WÄHLER Gruppe „Endlich gerechten Schallschutz für die Flughafen-Betroffenen realisieren“

    09.06.16 | Landtagsreden

    „Ich glaube, wir sind uns alle einig, dass wir an diesem Standort ganz besonders viel Schallschutz brauchen, damit die Menschen dort wenigstens einigermaßen ruhig und gesund leben können.“

  19. Benjamin Raschke spricht zu unserem gemeinsam mit der BVB/FREIE WÄHLER Gruppe gestellten Antrag „Luftbelastung durch Ultrafeinstaub am künftigen Flughafen BER messen“

    27.04.16 | Landtagsreden

    „Wissen Sie eigentlich, wie gefährlich es ist, an einem Flughafen zu wohnen, wie gefährlich es ist, bald am Flughafen BER zu wohnen? Ein paar von Ihnen wohnen dort, die wissen das. Ich möchte Sie gar nicht mit statistischen Daten langweilen, und natürlich leben wir in einem friedlichen Land. Aber es gibt doch einige Punkte, die unseren Flughafenanwohnerinnen und -anwohnern Sorgen bereiten.“

  20. BER: Absage der Landesregierung an 3. Startbahn wenig überzeugend

    15.01.16 | Pressemitteilungen

    (Nr. 5) Die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat angesichts des geplanten Ausbaus von Abfertigungskapazitäten am Flughafen BER zunehmende Zweifel an der von der Landesregierung wiederholt bekundeten Absicht geäußert, dort keine dritte Start- und Landebahn zuzulassen.

  21. Lärmbetroffene an der BER-Südbahn

    29.06.15

    Am 29. Juni 2015 besuchten Axel Vogel und Benjamin Raschke Lärmbetroffene an der BER-Südbahn um sich ein Bild zu machen.

  22. Der Flughafen BER: Ein neues Heathrow?

    04.12.15

    Warum ist aus Sicht der Flughafengesellschaft und der Landesregierung für den BER bei einer Prognose von über 40 Mio. Passagieren im Gegensatz zu München die Notwendigkeit einer dritten Piste nicht erkennbar?