Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
Ergebnisse pro Seite:
  1. Einleitung von saurem Grundwasser: Großes Fischsterben in der Schwarzen Elster

    17.07.19

    Seit Anfang Juli 2019 ist Medienberichten zufolge der pH-Wert in der Schwarzen Elster ab Plessa flussabwärts dramatisch gesunken.

  2. Weiterhin prekäre Situation an der renommierten Obstbauversuchsstation in Müncheberg

    28.03.18 | Pressemitteilungen

    Die Obstbauversuchsstation ist eine Schatzkammer der biologischen Vielfalt, ihr Erhalt enorm wichtig.

  3. Neue Bewegung im Streit um Wasserverlust von Seen im Umfeld von Tagebau

    15.04.18 | Pressemitteilungen

    BENJAMIN RASCHKE bezeichnete die neuen Entwicklungen als „überfälligen Schritt in die richtige Richtung“.

  4. Schadstoffe aus Braunkohle-Tagebau: Bündnisgrüne verlangen Aufklärung über „Schwarzen Schnee“

    16.05.18 | Pressemitteilungen

    Wir verlangen Aufklärung, ob die im Staub enthaltenen Mengen an Arsen, Quecksilber und Blei für die AnwohnerInnen gesundheitsgefährdend sein können.

  5. Einspülung von Ockerschlamm in den Meuroer See: Bündnisgrüne sehen Bergbausanierer-Vorhaben kritisch

    02.05.18 | Pressemitteilungen

    Nach dem erfolgreichen Protest gegen die Verklappung von Ockerschlamm in den Altdöberner See plant LMBV nun offenbar eine Einspülung in den Meuroer See.

  6. Geplantes Flugfeld im Spreewald: Land will auf Umweltverträglichkeitsprüfung verzichten

    06.08.18 | Pressemitteilungen

    Der geplante Flugplatz befindet sich im Landschaftsschutzgebiet und im unmittelbaren Umfeld befindet sich ein Fischadlerhorst.

  7. Dramatischer Wassermangel in der Spree verschärft Probleme mit Tagebaufolgen

    29.08.18 | Pressemitteilungen

    (Nr. 155) Dass nun doch Sulfatwerte in der Spree erhöht werden müssen um die Situation zu entschärfen, ist ein absolutes Armutszeugnis für die Landesregierung.

  8. Klare Spree: Aktueller Stand Sulfatprognosemodell und Bewirtschaftungserlass Sulfat

    22.02.19

    Erste Modellrechnungen haben gezeigt, dass die Sulfatbelastung aus den Tagebauen regelmäßig zu kritischen Situationen für die Trinkwassergewinnung führen kann.

  9. Nachfrage zur Antwort auf die Kleine Anfrage Nr. 3957 Eisenhydroxid: Entschlammung der Spreegewässer

    22.02.19

    Nach der Antwort der Landesregierung bleibt weiterhin unklar, wo der ausgebaggerte Ockerschlamm gelagert werden soll.

  10. Eindämmung der Verockerung auf nächste Wahlperiode verschoben

    17.01.19 | Pressemitteilungen

    Frankfurt (Oder) droht enorme Wasserpreiserhöhung durch Sulfatbelastung als Folge der Braunkohle

  11. Seen im Umfeld des Tagebaus Jänschwalde

    23.10.18

    Das Brunnenwasser, mit dem der in unmittelbarer Nähe befindliche Pastlingsee derzeit aufgefüllt wird, soll einen hohen Phosphatgehalt besitzen

  12. Eisenhydroxid: Entschlammung der Spreegewässer

    23.10.18

    Seit Jahren führen die Spree und ihre Zuflüsse vermehrt Eisenhydroxid und färben sich dadurch rostbraun.

  13. Geplantes Flugfeld im Spreewald: Genehmigung einer Start- und Landepiste bei Groß Leuthen

    02.07.18

    Wird es bei der Genehmigung eine Umweltverträglichkeitsprüfung mit Öffentlichkeitsbeteiligung geben?

  14. Müllverbrennung in Brandenburger Braunkohlekraftwerken

    08.03.18

    In den Braunkohlekraftwerken Jänschwalde und Schwarze Pumpe können gefährliche Abfallstoffe verbrannt werden. Doch in welchem Ausmaß?

  15. Strukturwandel in der Lausitz jetzt gestalten

    14.03.17 | Artikel

    Mit dem schrittweisen Ende der Braunkohle wird die Lausitz einen umfassenden Strukturwandel erleben. Wir fordern von der Landesregierung eine klare Strategie.

  16. Was kann die ökologische Landwirtschaft zum Strukturwandel der Lausitz beitragen?

    02.05.17

    Der Strukturwandel der Lausitz ist in vollem Gange, schrittweise weg von der Kohle – aber wohin?

  17. Flutungstermin Cottbuser Ostsee

    22.11.17

    „Welche Folgen in finanzieller bzw. planungsrechtlicher Hinsicht hätte eine Verschiebung des von der LEAG anvisierten Flutungstermins im November 2018?“

  18. Cottbuser Ostsee in Sulfatprognose einbezogen?

    22.11.17

    „Wir machen uns Sorge um die Sulfatbelastung der Spree.“

  19. Wasserqualität des Bergheider Sees

    24.02.17

    Im Zusammenhang mit dem Besucherbergwerk F 60 besteht seit Jahren eine touristische Nutzung des Sees, die weiter ausgebaut wird.

  20. Sulfatbelastung der Spree durch den Braunkohlebergbau

    21.04.15

    Die Berliner Wasserbetriebe betrachten die steigende Sulfatbelastung der Spree mit Sorge. Hauptverantwortlich dafür soll der Braunkohlebergbau in der Lausitz sein.

  21. Aktivitäten zur Eindämmung der Sulfatbelastung der Spree

    31.07.15

    Sulfat gelangt unter anderem im Zuge der Braunkohleförderung über abgepumptes Sümpfungswasser in die Spree. Die fünf aktiven Vattenfall-Tagebaue sollen dabei bis zu 75 Prozent der Sulfatfracht in die Spree eintragen.

  22. Aktuelle Situation der Verockerung der Spree und ihrer Zuflüsse

    25.02.15

    Vor zwei Jahren wurde für den Nordraum der Spree von der LMBV und dem Landesbergamt ein Zehn-Punkte-Programm gegen die Verockerung der Spree und ihrer Zuflüsse vorgestellt, weitere mittelfristige Maßnahmen zur Quellbehandlung sollten folgen.

  23. Braune Spree: Masterplan für Sanierung der Spree längst überfällig

    16.09.15 | Pressemitteilungen

    (Nr. 146) Zweieinhalb Jahre nach dem Beschluss von Sofortmaßnahmen gegen die weitere Verockerung der Lausitzer Gewässer schreitet die Verockerung der Fließgewässer in Richtung Spreewald ungebremst weiter voran.

  24. Braune Spree: Ziel des Sofortprogramms wurde nicht erreicht

    02.11.15 | Pressemitteilungen

    (Nr. 174) Trotz vieler Maßnahmen geht die Verockerung Richtung Spreewald weiter. Die Fraktion hat für Mittwoch eine Anhörung im Umweltausschuss beantragt. Die Landesregierung muss endlich einen Gang zulegen.

  25. Keine Ockerschlamm-Verklappung in den Altdöberner See: Bergbausanierer verwirft Pläne dank Bürgerengagement

    01.07.16 | Pressemitteilungen

    (Nr. 89) BENJAMIN RASCHKE und HEIDE SCHINOWSKY begrüßen die Entscheidung der LMBV, die vor allem der Arbeit der lokalen Bürgerinitiative zuzuschreiben ist.