Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
Ergebnisse pro Seite:
  1. Reaktivierung der Wriezener Bahn – Grüne drängen auf systematische Untersuchung

    19.07.19 | Pressemitteilungen

    Die Antwort der Landesregierung zeigt: eine systematische Untersuchung der Potentiale der Wriezener Bahn hat noch nicht stattgefunden.

  2. Einzug unrechtmäßiger Gewinne im Lkw-Gewerbe

    11.12.18

    Die Zentrale Bußgeldstelle der Polizei hat [...] neben Bußgeldern die Möglichkeit, bei Überladung von Lkw das Instrument der Gewinnabschöpfung zu nutzen.

  3. Ausbau der Kapazitäten am BER

    24.08.15

    Wie einem Bericht der Wirtschaftswoche (13. August 2015) zu entnehmen war, sieht Brandenburgs Flughafenkoordinator und Stellvertretender Vorsitzender des Auf-sichtsrates der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Rainer Bretschneider die Passagierkapazität des Flughaben BER kritisch und äußert Bedenken, ob die Passagierkapazität bei Fertigstellung des BER überhaupt ausreichen.

  4. Film & Diskussion: Land in Sicht

    26.05.15

    Mit dem Film „Land in Sicht“ versuchen die Filmemacherinnen Judith Keil und Antje Kruska , möglichst vorbehaltlos die Realität von drei Asylbewerbern in Deutschland zu begleiten. Wir zeigen den Film an vielen Orten in Brandenburg.

  5. Alleenschutz im Kontext der Richtlinien für passiven Schutz an Straßen durch Fahrzeug-Rückhaltesysteme und der Empfehlungen zum Schutz vor Unfällen mit Aufprall auf Bäume

    27.04.15

    Alleen sind prägende Bestandteile unserer Kulturlandschaft, sie zu erhalten und zu pflegen ist eine ressortübergreifende Aufgabe und Verpflichtung. Der Schutz der Al-leen im klassifizierten Straßennetz wird durch neue Richtlinien erschwert.

  6. Zweigleisigkeit im Bahnhof Königs Wusterhausen herstellen

    31.03.15

    Im vergangenen Jahr wurden am Bahnhof Königs Wusterhausen umfangreiche Umbaumaßnahmen abgeschlossen, die insbesondere die Zugänge zu den Bahnsteigen betrafen. Aktuell wird eine Diskussion um Ausbauarbeiten am Gleiskörper des Bahnhofs geführt.

  7. Barrierefreie Bahnzugänge und Unterführungen in Eichwalde und Zeuthen

    21.01.15

    Die im Landkreis Dahme-Spreewald gelegenen Gemeinden Eichwalde und Zeuthen stehen seit Jahren im Gespräch mit der Deutschen Bahn AG, um die Zugänglichkeit ihrer S-Bahnhöfe zu verbessern. Der Bahnhof in Eichwalde ist ausschließlich über eine lediglich mit steilen Treppen ausgestattete Fußgängerunterführung zu erreichen. Rollstuhlfahrer und anderweitig in ihrer Mobilität eingeschränkten Personen ist der Zugang zum Bahnsteig somit verwehrt, für junge Familien mit Kinderwagen und für Fahrradfahrer ist er stark erschwert.