Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
Ergebnisse pro Seite:
  1. Geplantes Flugfeld im Spreewald: Genehmigung einer Start- und Landepiste bei Groß Leuthen

    02.07.18

    Wird es bei der Genehmigung eine Umweltverträglichkeitsprüfung mit Öffentlichkeitsbeteiligung geben?

  2. Klare Spree: Landesregierung vertagt Strategie zur Eindämmung von Tagebaufolgen auf die nächste Wahl

    20.09.17 | Pressemitteilungen

    In einer gemeinsamen Ausschusssitzung ist klar geworden, dass es sich bei dem Entwurf für einen „Strategischen Gesamtplan" nur um einen Fahrplan handelt.

  3. Was kann die ökologische Landwirtschaft zum Strukturwandel der Lausitz beitragen?

    02.05.17

    Der Strukturwandel der Lausitz ist in vollem Gange, schrittweise weg von der Kohle – aber wohin?

  4. Förderung von nicht profitorientierten Gründungen

    29.03.17

    Nicht profitorientierte Gründungen und Projekte der sozialen Ökonomie erbringen gesellschaftlich relevante Innovationen und schaffen Arbeitsplätze.

  5. Strukturwandel in der Lausitz jetzt gestalten

    14.03.17 | Artikel

    Mit dem schrittweisen Ende der Braunkohle wird die Lausitz einen umfassenden Strukturwandel erleben. Wir fordern von der Landesregierung eine klare Strategie.

  6. Wasserqualität des Bergheider Sees

    24.02.17

    Im Zusammenhang mit dem Besucherbergwerk F 60 besteht seit Jahren eine touristische Nutzung des Sees, die weiter ausgebaut wird.

  7. Bohrschlamm aus Erdgasförderung: 400 Verdachtsflächen in Brandenburg

    23.02.17 | Pressemitteilungen

    "Wir fordern die Aufstellung eines Zeitplans zur Sanierung belasteter Bohrschlammgruben und eine Kostenabschätzung", so HEIDE SCHINOWSKY.

  8. Bündnisgrüne sehen geplante Erdgasförderung im Landschaftsschutzgebiet kritisch

    21.12.16 | Pressemitteilungen

    Es besteht Zweifel, dass die Anlage für die Erdgasförderung im Landschaftsschutzgebiet Dahme-Heideseen bei Märkisch Buchholz überhaupt genehmigungsfähig ist.

  9. Förderung von Erdöl und Erdgas in Brandenburg

    17.11.16

    Welche Vorhaben zur Erdgas- und Erdölförderung bzw. zur Förderung von Kohlenwasserstoffe sind in Brandenburg beantragt bzw. werden bereits umgesetzt?

  10. Nachfrage zur Kleine Anfrage: Bohrschlammgruben in Brandenburg

    10.11.16

    Die Auflistung von Altlastenverdachtsflächen bei Bohrschlammgruben wird mit der Aussage verweigert, dass die Frist nicht ausreiche.

  11. Bohrschlammgruben in Brandenburg

    04.10.16

    Recherchen von NDR und WDR zufolge könnte es in Brandenburg etwa 400 Verdachtsflächen geben, in denen Abfälle aus der Erdöl- und Erdgasförderung geben soll.

  12. Datengrundlage zu Vogel- und Fledermausvorkommen bei der Ausweisung von Windeignungsgebieten

    11.04.16

    Aktuell erfolgt in einigen Regionalen Planungsstellen die Fortschreibung der Teilregionalpläne für Windenergienutzung. Bei der Ausweisung von Windeignungsgebieten sind die Vorkommen (Rastplätze, Brutplätze und Nahrungshabitate) einer Reihe von Vogel- und Fledermausarten zu berücksichtigen.

  13. Vermeidung, Ersatzmaßnahmen und Ausgleichsabgaben für Eingriffe in Natur und Landschaft durch Windenergie

    11.04.16

    Der Betrieb von Windkraftanlagen gilt als Eingriff in Natur und Landschaft. Deshalb müssen Anlagen zur Nutzung der Windenergie mit einer Gesamthöhe von mehr als 50 Metern durch das Landesamt für Umwelt in einem immissionsschutzrechtlichen Verfahren genehmigt werden.

  14. Mangelhafte Planungsunterlagen für den Tagebau Gubin/Brody

    11.01.16 | Pressemitteilungen

    (Nr. 2) Inzwischen ist deutlich geworden, dass die Brandenburger Landesregierung die Kritik der bündnisgrünen Landtagsfraktion an der mangelhaften Umweltverträglichkeitsprüfung für den geplanten Tagebau Gubin/Brody teilt.

  15. Beteiligung an der UVP des Tagebauvorhabens Gubin-Brody

    23.12.15

    Welche Brandenburger Landesbehörden haben sich mit der UVP zum geplanten Tagebauvorhaben Gubin/ Brody auseinandergesetzt und werden Stellungnahmen abgegeben?

  16. Folgen der Grubenwasserumleitung in die Neiße

    23.12.15

    Im Wasser der Spree sind erhöhte Sulfatwerte zu beobachten. Hauptursachen sind die aktiven Braunkohletagebaue von Vattenfall und die Sanierungstagebaue der LMBV.

  17. Umweltverträglichkeitsprüfung für geplanten Tagebau Gubin/Brody mit Mängeln behaftet

    15.12.15 | Artikel

    Der Untersuchungsraum der Umweltverträglichkeitsprüfung beschränkt sich überwiegend auf polnisches Staatsgebiet. Dadurch sind grenzübergreifende Umweltauswirkungen nicht bewertbar.

  18. Braune Spree: Ziel des Sofortprogramms wurde nicht erreicht

    02.11.15 | Pressemitteilungen

    (Nr. 174) Trotz vieler Maßnahmen geht die Verockerung Richtung Spreewald weiter. Die Fraktion hat für Mittwoch eine Anhörung im Umweltausschuss beantragt. Die Landesregierung muss endlich einen Gang zulegen.

  19. Braune Spree: Masterplan für Sanierung der Spree längst überfällig

    16.09.15 | Pressemitteilungen

    (Nr. 146) Zweieinhalb Jahre nach dem Beschluss von Sofortmaßnahmen gegen die weitere Verockerung der Lausitzer Gewässer schreitet die Verockerung der Fließgewässer in Richtung Spreewald ungebremst weiter voran.

  20. Eisenschlamm in den Altdöberner See?

    23.08.15 | Pressemitteilungen

    (Nr. 121) Der See darf nicht als Versuchslabor des Bergbausanierers LMBV missbraucht werden. Die Landesregierung muss eine umfassende Alternativen-Prüfung forcieren.

  21. Wasserrückgang und Fischsterben im Pastlingsee: Daten offenlegen

    28.07.15 | Pressemitteilungen

    (Nr. 111) Unsere Abgeordneten HEIDE SCHINOWSKY und BENJAMIN RASCHKE haben gemeinsam mit Anwohnern, Vertretern vom lokalen Anglerverband und der Gemeinde Schenkendöbern den vom Fischsterben betroffenen Pastlingsee nahe des Tagebaus Jänschwalde besucht.

  22. Film & Diskussion: Land in Sicht

    26.05.15

    Mit dem Film „Land in Sicht“ versuchen die Filmemacherinnen Judith Keil und Antje Kruska , möglichst vorbehaltlos die Realität von drei Asylbewerbern in Deutschland zu begleiten. Wir zeigen den Film an vielen Orten in Brandenburg.

  23. Sulfatbelastung der Spree durch den Braunkohlebergbau

    21.04.15

    Die Berliner Wasserbetriebe betrachten die steigende Sulfatbelastung der Spree mit Sorge. Hauptverantwortlich dafür soll der Braunkohlebergbau in der Lausitz sein.

  24. Aktuelle Situation der Verockerung der Spree und ihrer Zuflüsse

    25.02.15

    Vor zwei Jahren wurde für den Nordraum der Spree von der LMBV und dem Landesbergamt ein Zehn-Punkte-Programm gegen die Verockerung der Spree und ihrer Zuflüsse vorgestellt, weitere mittelfristige Maßnahmen zur Quellbehandlung sollten folgen.

  25. Verbindliche Grenzwerte für Wasserqualität des neuen Tagebausees „Cottbuser Ostsee“

    24.02.15 | Artikel

    Um die Sulfatbelastung der Spree zu begrenzen und der drohenden Verockerung des Spreewaldes wirksam entgegenzutreten, braucht es klare Regeln.