Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Sortieren nach

Ergebnisse pro Seite:
  1. NONNEMACHER begrüßt Unterschutzstellung von Standort für Asylbewerberheim

    19.09.13 | Pressemitteilungen

  2. Der entfesselte Hass ist irrational und gefährdet die Demokratie

    25.08.15 | Pressemitteilungen

    (Nr. 123) Den mutmaßlichen Brandanschlag auf die geplante Flüchtlingsunterkunft in Nauen verurteilen URSULA NONNEMACHER und AXEL VOGEL scharf.

  3. Gesundheitskarte für Flüchtlinge in Nordrhein-Westfalen als Impuls für festgefahrene Verhandlungen in Brandenburg nutzen

    28.08.15 | Pressemitteilungen

    (Nr. 128) Jetzt zeigt Nordrhein-Westfalen, dass die Einführung der Gesundheitskarte auch in einem Flächenland möglich ist!

  4. Jugendliche Flüchtlinge müssen die ihnen zustehende Betreuung auch erhalten

    04.03.14 | Pressemitteilungen

    (Nr. 43) URSULA NONNEMACHER und SABINE NIELS haben sich am Montag auf einem Besuch im Jugendprojekt ALREJU in Fürstenwalde (Oder-Spree) über die Situation von allein reisenden Jugendlichen in Brandenburg informiert.

  5. Gemeinsam gegen Rechtsextremismus – zivilgesellschaftliches Engagement stärken

    27.08.15 | Pressemitteilungen

    (Nr. 126) Der Brandanschlag auf eine geplante Notunterkunft für Geflüchtete in Nauen ist ein weiterer trauriger Höhepunkt der seit Monaten anhaltenden Hetze gegen Flüchtlinge in Deutschland. Dieser Akt des rechten Terrors ist ein Angriff auf unsere Demokratie und damit auf uns alle, den wir scharf verurteilen.

  6. Schulen in freier Trägerschaft wird Engagement bei der Beschulung von Flüchtlingskindern verwehrt

    01.10.15 | Pressemitteilungen

    (Nr. 157) MARIE LUISE VON HALEM kritisiert die Ablehnung auch die Schulen in freier Trägerschaft an der Beschulung von Flüchtlingskindern zu beteiligen: Wir stehen gerade vor der großen gesellschaftlichen Herausforderung, den Kindern aus Flüchtlingsfamilien und asylsuchenden Familien eine gute Beschulung zu gewährleisten.

  7. Asylgipfel – Eingeforderte Beteiligung der Zivilgesellschaft hat sich gelohnt

    27.02.15 | Pressemitteilungen

    (Nr. 31) URSULA NONNEMACHER hat sich positiv über den heutigen, zweiten Asylgipfel der Landesregierung geäußert, der unter Beteiligung von VertreterInnen von Sozialverbänden, Selbsthilfeorganisationen und Flüchtlingsorganisationen, von Sozialdezernenten und der Integrationsbeauftragten, der Kirchen, von Landtagsabgeordneten und GewerkschaftsvertreterInnen stattfand.

  8. Fortbildung guter Schritt, Chipkarte gehört aber auf die Agenda

    26.08.15 | Pressemitteilungen

    (Nr. 124) URSULA NONNEMACHER begrüßt die Fortbildungsangebote der KVBB zur medizinischen Versorgung von Flüchtlingen und verweist auf das langfristige Ziel der Gesundheits-Chipkarte.

  9. Enquêtekommission: Gute Ideen sammeln und neue Initiativen anstoßen

    10.06.15 | Pressemitteilungen

    (Nr. 83) Die Herausforderungen in den ländlichen, dünn besiedelten Gebieten Brandenburgs nehmen immer mehr zu. Die neue Enquete-Kommission soll hierfür Lösungsvorschläge entwickeln.

  10. Gemeinsame Pressemitteilung der Fraktionen SPD, CDU, Linke und B90/Die Grünen: In Brandenburg ist kein Platz für fremdenfeindlichen Populismus

    03.09.15 | Pressemitteilungen

    (Nr. 132) Zu den wiederholten fremdenfeindlichen Äußerungen von Vertretern der AfD erklären die Parlamentarischen Geschäftsführer der Fraktionen von SPD, CDU, Linke und Bündnis 90/Die Grünen: In Brandenburg ist kein Platz für fremdenfeindlichen Populismus.

  11. Untersuchungsausschuss – Kritik aufgrund mangelnden Kooperationswillens der Sicherheitsbehörden

    27.04.17 | Pressemitteilungen

    Wir müssen bis heute leider viel Zeit aufwenden, um die Steine wegzuräumen, die uns Sicherheitsbehörden in den Weg legen.

  12. Enquete-Kommission: Bündnisgrüne beharren auf mehr Rechten für die Dörfer

    08.12.17 | Pressemitteilungen

    „Im Entwurf des Zwischenberichts hatte man sich darauf verständigt, dass Ortsteilbudgets Standard werden sollen, auf Wunsch aber darauf verzichtet werden kann.“

  13. U-Ausschuss: Bündnisgrüne erneuern Kritik an Aktenschwärzung

    21.07.17 | Pressemitteilungen

    Selbst im Geheimschutzraum sind Namen von öffentlich bekannten Rechtsextremisten geschwärzt. Dafür gibt es keine Rechtsgrundlage, kritisiert URSULA NONNEMACHER.

  14. Bündnisgrüne Fraktion für Abschaffung unsinniger Straftatbestände für Geflüchtete

    03.06.16 | Pressemitteilungen

    (Nr. 71) BENJAMIN RASCHKE und URSULA NONNEMACHER äußerten sich zur Antwort der Landesregierung auf unsere Kleine Anfrage.

  15. Bündnisgrüne erwarten mehr Freizügigkeit für Asylbewerber

    26.09.11 | Pressemitteilungen

    (Nr. 187) URSULA NONNEMACHER erwartet von der rot-roten Landesregierung, dass sie die im Juli diesen Jahres geänderten Bestimmungen des Asylverfahrensgesetzes ausschöpft.

  16. Lust auf ländlichen Raum – Bündnisgrüne zum Start der Enquête 6-1

    07.09.15 | Pressemitteilungen

    (Nr. 137) BENJAMIN RASCHKE: „Ich erwarte mir von der Enquête-Kommission wichtige Lösungsvorschläge zur Weiterentwicklung der ländlichen Räume. Sie soll Antworten auf die Frage erarbeiten, wie die Entwicklung in den dünn besiedelten Regionen Brandenburgs in den nächsten Jahren möglichst positiv verlaufen kann.“

  17. Größe der Unterkunft wichtiges Kriterium bei Unterbringung von Flüchtlingen

    02.12.14 | Pressemitteilungen

    (Nr. 35) URSULA NONNEMACHER hat die Ankündigung von Innenminister Karl-Heinz Schröter begrüßt, vorgesehene Gemeinschaftsunterkünfte für Flüchtlinge hinsichtlich ihrer Größe noch einmal einer Überprüfung zu unterziehen.

  18. Flüchtlinge dürfen nicht nach Bulgarien, Griechenland und Ungarn abgeschoben werden

    08.09.16 | Pressemitteilungen

  19. „Asylgipfel“ kein kommunales Klassentreffen

    14.01.15 | Pressemitteilungen

    (Nr. 6) URSULA NONNEMACHER hat das Konzept des von der Landesregierung anberaumten „Asylgipfels“ scharf kritisiert.

  20. Bleiberecht für Opfer rechter Gewalt: Nun sind die Ausländerbehörden gefordert

    03.01.17 | Pressemitteilungen

    (Nr. 1) Der Erlass entspricht weitgehend unserer Intention, Opfern rechter Gewaltstraftaten ein Bleiberecht einzuräumen.

  21. Gewachsene Strukturen der Migrationssozialarbeit nicht zerstören

    01.07.16 | Pressemitteilungen

    (Nr. 90) URSULA NONNEMACHER hat gefordert, die bestehenden Strukturen der freien Träger bei der Migrationssozialarbeit weiter einzubeziehen und zu fördern.

  22. Gesundheitskarte: Unstimmigkeiten nicht auf dem Rücken der Geflüchteten austragen

    13.05.16 | Pressemitteilungen

    (Nr. 60) URSULA NONNEMACHER bedauert, dass Unstimmigkeiten zwischen Gesundheitsministerium und kommunaler Ebene nun zu Nachteilen für Geflüchtete führen.

  23. Gesundheitskarte für Geflüchtete: Jetzt müssen die letzten Landkreise nachziehen

    15.06.17 | Pressemitteilungen

    Ein Jahr Praxiserfahrung hat gezeigt: Die medizinische Behandlung von geflüchteten Menschen ist humaner, besser und günstiger geworden.

  24. NPD-gesteuerter Anti-Asyl-Kampagne entschieden entgegentreten

    09.04.14 | Pressemitteilungen

    (Nr. 67) USRULA NONNEMACHER zur Vorstellung des Verfassungsschutzberichts 2013: Der Rechtsextremismus bleibt weiterhin eine Gefahr in Brandenburg und muss mit politischen Mitteln und staatlichem Verfolgungsdruck bekämpft werden. Die beste Prophylaxe gegen Rechtsextremismus sind funktionierende und lebendige demokratische Strukturen.

  25. Kabinettsbeschluss zur Aufnahme von JesidInnen wird Parlamentsentscheidung nicht gerecht

    25.10.17 | Pressemitteilungen

    Auch wenn die internationale Lage im Irak schwierig ist, gebietet es die Menschlichkeit, so vielen jesidischen Frauen und Kindern zu helfen wie möglich.