Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Sortieren nach

Ergebnisse pro Seite:
  1. Michael Jungclaus spricht zum Antrag von SPD und DIE LINKE „Auftragsverwaltung für die Bundesfernstraßen erhalten“

    17.12.15 | Landtagsreden

    „Nahezu alle Verkehrsexperten in den Bundesländern – ausgenommen natürlich die der CDU - betrachten das Vorhaben der Bundesregierung eine Bundesfernstraßengesellschaft zu gründen mit einem mehr oder weniger großen Maß an Skepsis.“

  2. Michael Jungclaus spricht zu unserem gemeinsam mit der CDU gestellten Antrag „Zukunft des Schienenpersonennahverkehrs im Land Brandenburg sicherstellen“

    19.11.15 | Landtagsreden

    „Auch ich war ziemlich fassungslos, als ich von der Zustimmung unseres Ministerpräsidenten zum Verhandlungsergebnis bei den Regionalisierungsmitteln erfahren habe. Und es ist mir völlig unbegreiflich, wie Sie ein derart wichtiges Thema so einfach mal in einem kleinen Absatz mitverhandeln, und sich derart von den westdeutschen Regierungschefs über den Tisch ziehen lassen konnten.“

  3. Michael Jungclaus spricht zum Antrag von uns und CDU sowie BVB / FREIE WÄHLER „Das Land Brandenburg braucht Entwicklungsziele - das Instrument dazu ist ein rechtsgültiger Landesentwicklungsplan“

    24.09.15 | Landtagsreden

    „Ich bin immer wieder erstaunt, mit welcher Überzeugung sich unsere Landesregierung über Gerichtsurteile und die Einschätzung erfahrener Verwaltungsrichter hinwegsetzt. Erst vor zwei Wochen hat das Cottbuser Verwaltungsgericht in einem Urteil zum Bau einer Windkraftanlage in Forst den Landesentwicklungsplan Berlin-Brandenburg erneut für ungültig erklärt.“

  4. Michael Jungclaus spricht zum Haushaltseinzelplan für das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    16.12.10 | Landtagsreden

    „Das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft ist angesichts von über 450 Millionen Euro für Investitionen und mehr als 780 Millionen Euro für Zuweisungen und Zuschüsse von entscheidender Bedeutung für die zukünftige Gestaltung Brandenburgs und verdient daher auch bei der Konsolidierung besonderer Aufmerksamkeit.“

  5. Michael Jungclaus spricht zum bündnisgrünen Antrag „Ein Plus für Bus und Bahn: Für einen modernen Nahverkehr als Rückgrat öffentlicher Daseinsvorsorge"

    25.04.12 | Landtagsreden

    „Seit Minister Vogelsänger vor einigen Monaten die ersten Eckpunkte zum neuen Landesverkehrsplan vorgestellt hat, wurden vor allem über vermeintlich zu niedrige Fahrgastzahlen, und den daraus sich angeblich zwangsläufig ableitenden Taktausdünnungen und Streckenstilllegungen diskutiert. Dies führte verständlicher Weise zu extremen Verunsicherungen in den Regionen.“

  6. Rede Michael Jungclaus zum Lärmschutz an der A 10

    25.02.10 | Landtagsreden

    „Ich begrüße es sehr, dass sich CDU und FDP für verbesserte Lärmschutzmaßnahmen im Zusammenhang mit dem geplanten Ausbau der A 10 einsetzen. Selbstverständlich werden wir diesen Anträgen zustimmen, denn es besteht unserer Ansicht nach kein Zweifel daran, dass die bisher geplanten Lärmschutzmaßnahmen für eine acht-, an manchen Stellen sogar zwölfspurige Autobahn absolut unzureichend sind.“

  7. Michael Jungclaus spricht zum Antrag „Stärkung des Öffentlichen Personennahverkehrs durch Weiterreichung der Dynamisierung der Regionalisierungsmittel an die Landkreise“

    09.09.10 | Landtagsreden

    „Im Einzelplan 11 des im Mai beschlossenen Haushalts 2010 heißt es: Die erhöhten Ausgaben für die Mittel gemäß ÖPNV-Gesetz resultieren aus der Dynamisierung der Pauschalzuweisungen an die Aufgabenträger mit 1,5%. Damit sollen die Kosten im Energiebereich sowie die zusätzlichen Aufwendungen für Umwelt- und Sicherheitsaspekte ausgeglichen werden. Das Land leistet damit einen wichtigen verkehrspolitischen Beitrag zur Sicherstellung eines nachhaltigen ÖPNV. - Ende des Zitats. Drei Monate später kündigt der zuständige Minister an, die dynamisierten Regionalisierungsmittel werden NICHT an die Aufgabenträger weitergereicht.“

  8. Michael Jungclaus spricht in der Aktuellen Stunde zur S-Bahnkrise

    19.01.11 | Landtagsreden

    Auf der Webseite der S-Bahn ist folgender Satz zu lesen: „In Berlin, am Puls der Zeit, wird Mobilität groß geschrieben: Bis zu 1,3 Millionen Fahrgäste befördert die S-Bahn Berlin an Werktagen. Die rot-gelben Züge gehören zum Stadtbild wie das Brandenburger Tor und der Fernsehturm.“

  9. Michael Jungclaus spricht zum Einzelplan 11, Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    06.05.10 | Landtagsreden

    „Wie ja jetzt schon mehrfach gehört ist die Haushaltsdebatte ist eine wunderbare Gelegenheit sich auf die Grundlinien der eigenen Politik zu besinnen und sich die politischen Ziele zu vergegenwärtigen. Bei der Verteilung der Haushaltsmittel geht es also nicht nur um das Klein-Klein zahlreicher Einzelprojekte. Hier geht es auch um die Grundlinien der Politik der nächsten Jahre.“

  10. Michael Jungclaus spricht zum bündnisgrünen Antrag "Den ÖPNV im Land Brandenburg fahrgastfreundlich gestalten"

    14.12.12 | Landtagsreden

    „Reisen mit der Deutschen Bahn bietet Ihnen uneingeschränkte Mobilität. Sie können sich im Zug die Beine vertreten, entspannt die Aussicht genießen oder den Service im Bordrestaurant nutzen.“ Soviel zur Werbung. Die Realität sieht etwas anders aus und seit neustem setzen sich Bahnkunden auch noch der Gefahr aus, als Schwarzfahrer abgestempelt zu werden.“

  11. Michael Jungclaus spricht zum Gesetzentwurf der Landesregierung „Brandenburgisches Ingenieurgesetz“

    16.12.15 | Landtagsreden

    „Ich habe in den letzten Jahren ja schon einige Anhörungen in Ausschüssen miterlebt; die Anhörung zum Ingenieurgesetz nimmt gemessen an der vorgebrachten Kritik jedoch einen der vorderen Spitzenplätze ein. Dass die Landesregierung hier totalen Murks vorgelegt hat, wurde sowohl vom Umfang als auch vom Inhalt der Stellungnahmen mehr als deutlich.“

  12. Michael Jungclaus spricht zum Gesetzentwurf der Landesregierung „Brandenburgisches Architektengesetz“

    16.12.15 | Landtagsreden

    „Wenn ich die Beratung des Architektengesetzes im Ausschuss Revue passieren lasse und mir die vorliegende Beschlussempfehlung anschaue, wird eines deutlich: Die wenigen Wünsche, die die Architektenkammer in der Anhörung an uns herangetragen hat, wurden von SPD und Linke links liegen gelassen.“

  13. Michael Jungclaus spricht zu unserem Antrag „Bahnhofssanierungskonzept für Brandenburg – neue Nutzungen für alte Bahnhofsgebäude ermöglichen“

    09.07.15 | Landtagsreden

    „Ob ich mich in einer Stadt oder auf dem Land willkommen fühle, hängt meist ganz entscheidend vom ersten Eindruck ab. Zum Beispiel: Welches Bild empfängt mich, wenn ich aus der Bahn aussteige? Ein herausgeputzter Bahnhof mit guten Serviceangeboten und nettem Bahnhofsumfeld oder eine verlassene trostloste Ruine mit verschanzten Fenstern und krakeligem Graffiti?“

  14. Michael Jungclaus spricht zum Antrag der CDU „Mautausweichverkehr unterbinden - Gesundheit der Bürger schützen“

    10.07.15 | Landtagsreden

    „Die Lkw-Maut hat sich seit ihrer Einführung auf Autobahnen und Bundesstraßen grundsätzlich bewährt und ist zu einem wesentlichen Bestandteil für die Finanzierung der Verkehrsinfrastruktur geworden. Sie ist ein geeignetes Mittel um die Nutzer, die hauptsächlich für den vermehrten Verschleiß an Straßen und Bauwerken verantwortlich sind, gezielt an den immer weiter steigenden Kosten der Verkehrsinfrastruktur zu beteiligen.“

  15. Michael Jungclaus spricht zum Antrag von SPD und DIE LINKE „Für einen zeitgemäßen grenzüberschreitenden Schienenpersonenfernverkehr“

    10.07.15 | Landtagsreden

    „Das grenzüberschreitende Schienenverkehrsangebot zu unseren polnischen und tschechischen Nachbarn gleicht leider in der Tat einem Trauerspiel. Heute verbinden weniger Züge Polen und Deutschland als zu Zeiten des kalten Krieges.“

  16. Michael Jungclaus spricht zum Konzept "Deutschland-Takt"

    14.04.11 | Landtagsreden

    „Allein der Konzern Deutsche Bahn transportiert täglich über 7 Millionen Kunden in Deutschland. Das sind 2,6 Milliarden Reisende pro Jahr. Jede kleine Angebots- und Qualitätsverbesserung verbessert also die Lebensbedingungen großer Teile der Bevölkerung. Gleichzeitig wollen wir aber auch mehr Verkehr auf die Schiene bringen und so den Umweltvorteil des Schienenverkehrs gegenüber Auto, Lkw und Flugzeug ausbauen.“

  17. Michael Jungclaus spricht zum Antrag der Fraktionen SPD und DIE LINKE: „Ein leistungsfähiger Schienenverkehr zwischen Berlin-Brandenburg und unseren mittel- und osteuropäischen Nachbarländern“

    23.02.11 | Landtagsreden

    „Statt mit konkreten Vorschlägen die eigene Landesregierung in die Pflicht zu nehmen, werden - wie ja nicht zum ersten Mal - lautstark Forderungen an den Bund gestellt. Ist ja auch irgendwie einfacher.u

  18. Michael Jungclaus spricht zum Antrag „Bessere Straßen für Brandenburg: Auflegung eines Sonderprogramms ,Straßenbau‘“

    28.08.13 | Landtagsreden

    „Wer Straßen baut, sollte auch im Stande sein, diese zu unterhalten. Wer sich das nicht leisten kann, sollte tunlichst darauf verzichten, neue Straßen in die Landschaft zu setzen! Alles andere ist wenig vorausschauend, keinesfalls solide und schon gar nicht nachhaltig.“

  19. Michael Jungclaus spricht zum Antrag unserer Fraktion und der Gruppe BVB/FREIE WÄHLER „Landesentwicklungsplanung für Brandenburg neu starten“

    30.04.15 | Landtagsreden

    „Seit dem 31. März ist der Landesentwicklungsplan Berlin-Brandenburg aufgrund einer gemeinsamen Klage von 16 Kommunen schlussendlich für ungültig erklärt worden. Dies hat zur Folge hat, dass nun ein Gemisch von alten Vorgängerplänen gelten. Das ist misslich und sorgt verständlicherweise für Verunsicherung.“

  20. Michael Jungclaus spricht zum Antrag der CDU-Fraktion "Bundeswehrstandorte in Brandenburg sichern"

    24.02.11 | Landtagsreden

    „Als Reaktion auf die von zu Guttenberg angekündigte Reform der Bundeswehr bringen sich zur Zeit im gesamten Bundesgebiet Bürgermeister und Bürgermeisterinnen, Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten und wie wir am vorliegenden Antrag sehen, auch Landtagsabgeordnete in Stellung, um für den Erhalt „ihres Bundeswehrstandortes" zu kämpfen.“

  21. Michael Jungclaus spricht zum Antrag der SPD-Fraktion und der Fraktion DIE LINKE „Zukunft des Schienenpersonenfernverkehrs sicherstellen“

    19.03.15 | Landtagsreden

    „Um es gleich vorwegzunehmen: Wir begrüßen den vorliegenden Antrag und werden ihm daher natürlich auch zustimmen. Sicherlich haben wir hier in Brandenburg diverse eigene Baustellen wenn es um Attraktivitätssteigerung beim Schienenverkehr geht.“

  22. Michael Jungclaus spricht zum Antrag der Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen und CDU „Fahrgastzahlen veröffentlichen – Transparenz im ÖPNV verbessern“

    21.01.15 | Landtagsreden

    „Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg vermeldet Jahr für Jahr steigende Fahrgastzahlen: 1,3 Milliarden Fahrgäste waren im ÖPNV vergangenes Jahr unterwegs. Das ist erfreulich – jubeln können wir dennoch nicht. Die positive Entwicklung im berlinnahen Raum täuscht darüber hinweg, dass die Angebots- und Nachfragesituation in den ländlichen Regionen alles andere als rosig aussieht. Die Landesregierung hat in der letzten Legislatur 60 Bahnstationen mit weniger als 50 Ein- und Aussteigenden pro Tag als nachfrageschwache Bahnstationen deklariert und deren Erhalt in Frage gestellt. Das ist immerhin fast jeder fünfte Bahnhof in Brandenburg.“