Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Sortieren nach

Ergebnisse pro Seite:
  1. Axel Vogel zur Einsetzung der Enquete-Kommission „Aufarbeitung"

    24.03.10 | Landtagsreden

    „Viele Jahre Schweigen des Landtages über die Folgen der SED-Diktatur im Land Brandenburg finden mit dem heutigen Tag ihr Ende.“

  2. Untersuchungsausschuss BBG Immobilienaffäre

    28.11.13

    Der Schwerpunkt der bündisgrünen Fraktion liegt in der Transparenz und der immobilienrechtlichen Aufarbeitung.

  3. Abschlusssymposium Enquete 5/1

    12.02.14

    Unsere Fraktion wagt erstmals eine Bilanz und fragt: Was bleibt zu tun?

  4. Rot-Rot II: Nachsitzen statt Aufbruch

    09.12.14

    SPD und Linke beanspruchen, den Aufbruch der friedlichen Revolution bis 2019 zu vollendenden. Doch mehr als ein Abarbeiten der Restanten der letzten fünf Jahre Rot-Rot wird es mit diesem Koalitionsvertrag nicht werden.

  5. Enquetekommission Aufarbeitung vor ihrem Abschluss: Übersicht der Handlungsempfehlungen der Kommission

    14.02.14 | Artikel

    Hier finden Sie die am 31. Januar 2014 vollständig beschlossenen Handlungsemfehlungen für alle in der Kommission erörterten Themengebiete.

  6. Axel Vogel spricht zur Regierungserklärung

    19.11.14 | Landtagsreden

    „Unser Ministerpräsident hat heute eine fulminante Leistungsschau zum Besten gegeben und ehrlich gesagt werde ich das Gefühl nicht los, dass wir hier zum Besten gehalten werden sollten. Etwas skurril war es ja bereits einen Koalitionsvertrag unter das Motto „Den Aufbruch vollenden“ zu stellen. Ginge es nur um die Abarbeitung der offen gebliebenen Restanten von Rot-Rot aus der letzten Legislaturperiode, so wäre das ja noch zu verstehen.“

  7. Axel Vogel spricht zu unterschiedlichen Anträgen zur Digitalisierung

    28.09.17 | Landtagsreden

    „Laut OECD befindet sich Deutschland mit 1,8 Prozent Glasfaserverbindung im Breitbandausbau auf der Höhe eines Entwicklungslandes.“

  8. Halbzeitbilanz der Landesregierung

    14.03.17

    Die rot-rote Landesregierung verspielt zunehmend ihre Gestaltungsmacht. So ist die Zukunft nicht zu gewinnen.

  9. Zukunftskonzept Lausitzer Braunkohleregion

    17.06.14 | Artikel

    Wir fordern die Landesregierung auf ein Konzept von einem breiten Bündnis aus Unternehmen, Gewerkschaften und gesellschaftlichen Akteuren für die Zukunft der Lausitz zu erstellen.

  10. Sieben Gründe gegen Welzow-Süd II

    03.06.14 | Artikel

    „Die Entscheidung von Rot-Rot führt ins klima- und energiepolitische Neandertal“, sagt AXEL VOGEL. Das Votum der Landesregierung zum Braunkohlenplan sei die wichtigste politische Entscheidung in dem Verfahren.

  11. Heide Schinowsky spricht zu unserem Antrag „Klimaschutz stärken: Strukturwandel in der Lausitz“

    28.09.17 | Landtagsreden

    Was wir jetzt brauchen, ist ein Lausitz-Steuerungskreis mit Vertretern aus Bund, Sachsen, Brandenburg, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

  12. Axel Vogel spricht zur Aktuellen Stunde der SPD-Fraktion „Halbzeit der 6. Legislaturperiode“

    05.04.17 | Landtagsreden

    Bei der Erfüllung der Verantwortung gegenüber diesem Land, werden wir sie weiterhin unterstützen. Denn auch als Opposition tragen wir diese Verantwortung mit.

  13. LEAG-Entscheidungen: Einstieg in den Ausstieg aus der Braunkohleverstromung

    31.03.17 | Pressemitteilungen

    „Die gestrige Entscheidung der LEAG ist die Weichenstellung hin zum Einstieg in den Ausstieg aus der Braunkohleverstromung“

  14. Integration von Flüchtlingen ist Fraktionsschwerpunkt

    24.11.15 | Pressemitteilungen

    (Nr. 189) Wir wollen erreichen, dass Flüchtlinge auch nach ihrer Anerkennung als Asylbewerber in Brandenburg bleiben. Wir wollen die Flüchtlinge hier halten, weil wir in ihnen auch eine große Chance für unser Land sehen.

  15. Axel Vogel spricht zur Großen Anfrage „Regionalwirtschaftliche Bedeutung der Braunkohle in Brandenburg“

    26.06.14 | Landtagsreden

    „Wohl selten wie am heutigen Tage ist in diesem Landtag sichtbar, wie unterschiedlich Antworten der Landesregierung auf Große Anfragen ausfallen können. Auf der einen Seite akribische Ausarbeitungen wie in der Antwort auf die Großen Anfragen zur Forstpolitik oder zum Landschaftsverbrauch. Auf der anderen Seite dann die Antwort auf unsere Große Anfrage zur „Regionalwirtschaftlichen Bedeutung der Braunkohle in Brandenburg“, eigentlich das Leib- und Magenthema der Landesregierung, wenn man die jahrelangen Lobeshymnen und Verlautbarungen der Landesregierung gerade zu diesem Thema zu Kenntnis genommen hat.“

  16. Braunkohleverstromung ein Auslaufmodell

    07.10.14 | Pressemitteilungen

    (Nr. 7) AXEL VOGEL zu der Forderung der CDU nach einer Regierungserklärung zum Thema Braunkohle: „Das alleine reicht nicht“.

  17. Nach Stopp neuer Tagebaue Plan B gefragt

    02.10.14 | Pressemitteilungen

    (Nr. 6) Nach der Ankündigung der künftigen schwedischen Regierung, die Ausweitung des Braunkohleabbaus durch Vattenfall zu stoppen, hat unser Fraktionsvorsitzender AXEL VOGEL einen Plan B für einen sozial verträglichen Strukturwandel in der Lausitz gefordert.

  18. Braunkohleausstieg: Bündnisgrüne Fraktion begrüßt Umdenken in Lausitzer Wirtschaft

    28.09.10 | Pressemitteilungen

    (Nr. 151) Der Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag AXEL VOGEL hat den Ruf der Industrie- und Handelkammer Cottbus nach einer Strategie für den geordneten Rückzug aus der Braunkohleverstromung in der Lausitz begrüßt.

  19. Verockerung der Spree auch auf aktive Tagebaue zurückzuführen: Bündnisgrüne fordern sofortige Aufklärung

    09.09.14 | Pressemitteilungen

    (Nr. 136) Axel Vogel und Sabine Niels begrüßen die Anzeige von Greenpeace und BUND gegen Vattenfall. Beide Umweltverbände stellen massive Grenzwertüberschreibungen von Eiseneinträgen aus dem aktiven Braunkohletagebau Welzow-Süd in die FLießgewässer fest.

  20. Die Messen für die Braunkohle werden gesungen – Bündnisgrüne Fraktion fordert Fahrplan für geordnete

    15.09.10 | Pressemitteilungen

    Für die Uralt-Technologie Braunkohle werden gerade die Messen gesungen. Sie wird in der Energieversorgung der Zukunft keine Rolle mehr spielen.

  21. Landesregierung führt "letzte Gefechte" für die Braunkohle

    01.09.11 | Pressemitteilungen

    Die schwerfälligen Braunkohle-Grundlastkraftwerke sind vielmehr ein Hindernis auf dem Weg zur regenerativen Vollversorgung.

  22. Infrastrukturministerium düpiert Braunkohleausschuss

    07.06.10 | Pressemitteilungen

    Der Änderungsantrag der Gemeinde Schenkendöbern wurde hinter verschlossenen Türen beerdigt, weil er nicht in die rot-roten Kohlepläne passt.

  23. Bergwerksfelder Braunkohle mit Kaufoption

    14.07.16

    Welche Kaufoptionen auf welche Bergwerksfelder für den Bodenschatz Braunkohle gehen beim Verkauf der Braunkohlesparte von Vattenfall an einen neuen Bergbaubetreiber über?

  24. Sicherheitsleistungen von Bergbaubetreibern

    29.09.16

    Laut Bundesbergrecht kann ein Bundesland Sicherheitsleitungen von Bergbauunternehmen verlangen. Wird die Landesregierung dem Beispiel Sachsens folgen?

  25. Land muss bei Verkauf von Braunkohlesparte an EPH Sicherheitsleistungen verlangen

    07.09.16 | Pressemitteilungen

    (Nr. 115) Das Festhalten an der Braunkohle droht zum finanziellen Desaster zu werden. Mit verantwortungsvollem Regierungshandeln hat das nicht zu tun.