Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
Ergebnisse pro Seite:
  1. Brandenburg trägt Mitschuld

    14.06.19 | Artikel

    Nach Abschluss der Arbeit des Ausschusses sind noch viele Fragen offen. Wir fordern ein Forschungsprojekt dazu und einen weiteren Untersuchungsausschuss.

  2. Wir brauchen einen Öko-Aktionsplan

    26.06.19 | Artikel

    Brandenburg hat das Potenzial, ganz Berlin mit Lebensmitteln zu versorgen, verpasst aber ökonomische Chancen, weil Ökolandbau nicht mit der Nachfrage mitwächst

  3. Sondervotum im NSU-Untersuchungsausschuss

    03.06.19 | Artikel

    Zusammenfassung des bündnisgrünen Sondervotums im NSU-Untersuchungsausschuss mit Handlungsempfehlungen.

  4. Ambrosiabekämpfung: Aufs Geld kommt's an

    12.04.19 | Artikel

    Wir brauchen verlässliches Geld für die Gemeinden und Landwirt*innen zur Bekämpfung der Ambrosia.

  5. Insekten schützen – Artenvielfalt erhalten

    12.04.19 | Artikel

    Der Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft ist gerade eine wesentliche Ursache für den Insektentod.

  6. Mehr V-Leute für den schlecht kontrollierten Verfassungsschutz?!

    12.04.19 | Artikel

    Der rot-rote Gesetzentwurf liegt hinter mehreren Verfassungsschutzgesetzen in Deutschland zurück, die nach dem NSU-Desaster bereits geändert worden sind.

  7. NSU-Untersuchungen: Verfassungsschutz ist mitverantwortlich

    26.02.19 | Artikel

    Ein Ergebnis des NSU-Untersuchungsausschusses: Der Verfassungsschutz muss besser kontrolliert werden.

  8. Auch Multitalent braucht Förderung

    28.05.14 | Artikel

    Seit diesem Jahr können Landwirtschaftsbetriebe, die auf Ökolandbau umstellen wollen, endlich wieder Gelder dafür bekommen. Mehrmals hatte unsere Fraktion beantragt, die 2011 gestoppte Förderung wieder zu ermöglichen, die Brandenburg als einziges Bundesland ausgesetzt hatte.

  9. Popcorn ja, Genmais nein

    28.05.14 | Artikel

    Über alle Sitzreihen und Fraktionsgrenzen hinweg folgten im Frühjahr 2014 fast alle brandenburgischen Landtagsabgeordneten dem Antrag unserer Fraktion gegen den Genmais 1507.

  10. Guten Appestizid

    19.12.13 | Artikel

    Von 10 deutschen GroßstädterInnen haben 7 Glyphosat im Körper. Die in geschützten Biotopen nachgewiesenen Unkrautvernichtungsmittel zeigen, dass die LandwirtInnen nicht immer fachgerecht mit Agrochemikalien umgehen.

  11. Antibiotika in der Tierhaltung – Sind wir noch zu retten?

    28.05.14 | Artikel

    Kein anderes europäisches Land setzt so viele Antibiotika in der Tiermast ein wie Deutschland. Pro erzeugter Tonne Fleisch werden bei uns doppelt so viel Antibiotika verabreicht wie in den Niederlanden und fünf Mal so viel wie in Dänemark.

  12. Kommunal- und Verwaltungsreform: Kein grünes Leitbild

    01.09.16 | Artikel

    Brandenburg unternimmt eine Kommunal- und Verwaltungsreform, um die Verwaltungsstrukturen im Land zukunftsfest zu gestalten.

  13. Brief: Einsatz von Antibiotika in der Nutztierhaltung

    04.12.15 | Artikel

    Das Problem der Antibiotikaresistenzen kann nur in einem gemeinsamen Agieren von Human- und VeterinärmedizinerInnen gelöst werden. In der Tierhaltung sind Veterinäre und Tierhalter gleichermaßen gefragt.

  14. Land förderte Massentierhaltung mit Millionenbeträgen

    26.08.14 | Artikel

    Das Land Brandenburg hat den Bau von Anlagen zur industriellen Tierhaltung in den letzten fünf Jahren mit Millionenbeträgen unterstützt. Dies ist das Ergebnis von zwei Kleinen Anfragen unserer Fraktion.

  15. Die Star-Quelle „Piatto“ – ein „in der Wolle gefärbter Rechtsextremist“

    23.07.18 | Artikel

    Die Bedeutung des Informanten „Piatto“ haben zwei frühere Leiter des brandenburgischen Verfassungsschutzes unterschiedlich bewertet.

  16. „Piatto“ wusste, wo man Waffen herbekommen kann

    23.07.18 | Artikel

    Ein Brandenburger Szene-Händler hat dem Verfassungsschutz-Informanten am 3. Juli 1998 auf einer Fahrt nach Chemnitz gesagt, dass er Waffen auftreiben könne.

  17. Klar zur Agrarwende

    12.03.15 | Artikel

    Die Landwirtschaft steckt in einer Vertrauenskrise. VerbraucherInnen sind erschrocken über TV-Bilder, auf denen Enten mit Mistgabeln erschlagen, Ferkel mit bloßer Hand getötet, Schweinen die Schwänze, Hühnern die Schnäbel abgeschnitten werden.

  18. Unverantwortliche Förderung von Megaställen einstellen und Ökoverordnung zum Maßstab machen

    10.11.15 | Artikel

    In einem Antrag fordert unsere Fraktion unter anderem mehr Platz für Tiere in den Ställen und eine Bestandsobergrenze.

  19. Haben sächsische Verfassungsschutz-Quellen eine Festnahme des Trios verhindert?

    21.05.18 | Artikel

    Unmittelbar nach dem Untertauchen der Jenaer Bombenbauer reiste der damals inhaftierte „Piatto“ im Dienste des Brandenburger Verfassungsschutzes nach Chemnitz.

  20. Auch Brandenburg trägt Verantwortung für das Scheitern des NPD-Verbotsverfahrens

    19.04.18 | Artikel

    Ein Postfach des Brandenburger Verfassungsschutzes diente in den 90er-Jahren als Kontaktadresse für Sympthisanten der Terrorgruppe "Combat 18".

  21. Was ist mit „den Bums“? Eine entwaffnende Theorie von SPD und LINKEN …

    11.04.18 | Artikel

    Ursula Nonnemacher, die Obfrau der bündnisgrünen Landtagsfraktion im NSU-Untersuchungsausschuss, reagierte überrascht auf diese fantasievolle Neuinterpretation.

  22. Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe bereits 1998 als Rechtsterroristen bewertet

    11.04.18 | Artikel

    Ein Brandenburger Verfassungsschützer hat gut ein halbes Jahr nach dem Untertauchen des Trios davor gewarnt, welche Gefahren von den Dreien ausgehen können.

  23. Bildung einer kriminellen Vereinigung? Die Polizei zeigte "Piatto" an!

    02.05.18 | Artikel

    Der Informant des Brandenburger Verfassungsschutzes fungierte als Schnittstelle zwischen einer britischen Terrorgruppe und deutschen Neonazis.

  24. V-Mann-Steuerung in einer kriminellen Dimension

    03.05.18 | Artikel

    Das Berliner Landgericht verurteilte Toni S. im Jahr 2002 und bewertete das Verhalten von Brandenburgs Verfassungsschutz als "unverantwortlich".

  25. Lausitzfonds und weitere Maßnahmen zur Gestaltung des Strukturwandels

    22.06.16 | Artikel

    Vor dem Hintergrund des absehbaren schrittweisen Auslaufens der Braunkohleverstromung in den nächsten zwei Jahrzehnten fordern wir von der Landesregierung konkrete Maßnahmen zur Gestaltung und sozialen Abfederung des Strukturwandels in der Lausitz gefordert.