Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
Ergebnisse pro Seite:
  1. Mehr Personal, landesweite Standards und klare Regeln – bessere Tier- und Immissionsschutzkontrollen

    14.06.19 | Artikel

    In den Jahren 2013 und 2018 wurden in Brandenburg jeweils durchschnittlich nur 7 % von 9.563 Anlagen auf die Einhaltung von Tierschutz kontrolliert.

  2. In der Klimakrise brauchen wir den Wald!

    14.06.19 | Artikel

    Mitten in der Klimakrise haben wir jeden Waldumbau nötig und die wertvolle Zusammenarbeit mit den staatlichen Förster*innen soll nun plötzlich beendet werden.

  3. Klimakrise und Kohle – Brandenburg befindet sich im Klimanotstand

    14.06.19 | Artikel

    Der Brandenburger Landtag soll den Klimanotstand anerkennen und bei allen künftigen Entscheidungen deren möglichen Auswirkungen auf das Klima berücksichtigen.

  4. Benjamin Raschke spricht zum „Aktionsplan Spreewald“

    12.06.19 | Landtagsreden

    Fazit aus grüner Sicht: Es ist gut, dass wir den vorläufigen Plan haben. Wir freuen uns schon sehr auf die Weiterentwicklung in der nächsten Legislaturperiode.

  5. Konsequenzen aus Klimanotstand ziehen – Gesetze auf den Prüfstand

    04.06.19 | Artikel

    Der Klimawandel ist längst angekommen. Der Landtag muss den Klimanotstand anerkennen und die Auswirkungen auf das Klima bei allen Entscheidungen berücksichtigen

  6. Mindeststandards verhindern Stallbrände mit tausenden Toten

    20.05.19 | Artikel

    Zehntausende Tiere verendeten in den letzten Jahren bei Stallbränden. Wir forderten bessere Brandschutzkonzepte.

  7. Fehlender Brandschutz in Tierställen – Landesregierung muss Standards deutlich verbessern

    30.04.19 | Artikel

    Die Rettung von Tier und Mensch im Brandfall ist zwar erklärtes Ziel der Brandenburgischen Brandordnung, doch in der Realität wird dem nicht Rechnung getragen.

  8. Insekten schützen – Artenvielfalt erhalten

    12.04.19 | Artikel

    Der Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft ist gerade eine wesentliche Ursache für den Insektentod.

  9. Ambrosiabekämpfung: Aufs Geld kommt's an

    12.04.19 | Artikel

    Wir brauchen verlässliches Geld für die Gemeinden und Landwirt*innen zur Bekämpfung der Ambrosia.

  10. Benjamin Raschke zur Aktuellen Stunde „Insekten schützen - Artenvielfalt gemeinsam erhalten“

    11.04.19 | Landtagsreden

    Bei der großen Aufgabe des Artenschutzes ist für alle Platz, die dabei sein wollen und es ernst meinen. Einer der Prüfsteine dafür ist das Thema Pesitzide.

  11. Staatliche Dienstleistungen für private WaldbesitzerInnen fortsetzen

    02.04.19 | Artikel

    Die Waldwirtschaft steht vor großen Herausforderungen. Die Dienstleistungen des Landesforstbetriebs vor dem Hintergrund des Klimawandels muss geleistet werden.

  12. Tierleid bei Transporten in Nicht-EU-Ausland verhindern

    19.03.19 | Artikel

    Mit SPD und DIE LINKE haben wir einen Kompromiss abgestimmt, der der Genehmigung von Tiertransporten in außereuropäische Länder deutlich engere Grenzen setzt.

  13. Benjamin Raschke spricht zur Beschlussempfehlung "Kein Leid bei Tiertransporten in Nicht-EU-Länder"

    13.03.19 | Landtagsreden

    Es ist weiterhin so, dass solche Transporte nicht ausgesetzt werden - obwohl es ein offenes Geheimnis ist, dass EU-Recht und Tierschutz nicht umgesetzt werden.

  14. Ockerbelastung der Spree südlich der Spremberger Talsperre verlässlicher und schneller verringern

    04.12.18 | Artikel

    Dazu soll die Landesregierung die bisher vorgesehenen Maßnahmen gemeinsam mit dem Land Sachsen, der LMBV und der LEAG beschleunigen.

  15. Benjamin Raschke spricht zur Beräumungs- und Finanzierungsstrategie für illegale Abfalllager

    16.11.18 | Landtagsreden

    "An über 100 Orten im Land besteht eine potenzielle Gefahr für den Boden, für das Grundwasser. Die müssen wir beseitigen."

  16. Benjamin Raschke spricht zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel in der Landwirtschaft

    15.11.18 | Landtagsreden

    "Wir haben eine einfache, eine klare Botschaft, nämlich: So kann es nicht weitergehen, nicht mit dem Klimawandel und auch nicht mit den vielen Nothilfen!"

  17. Illegale Müllhalden: Bergehoch und brandgefährlich

    12.10.18 | Artikel

    Allein im vergangenen Jahr kamen sechs neue illegale Müllhalden zu den bislang bekannten weit über hundert im Land hinzu.

  18. Land muss endlich konsequent gegen illegale Mülllager vorgehen

    09.10.18 | Artikel

    In Brandenburg gibt es weit über hundert illegale Abfalllagen, von denen eine potentielle Gefahr für Mensch und Umwelt ausgeht.

  19. Benjamin Raschke spricht zum Aktionsplan Spreewald

    21.09.18 | Landtagsreden

    "Der Zeitplan - ich habe es gesagt - ist sehr ambitioniert. Natürlich muss das vor Ende der Legislaturperiode fertig sein."

  20. Benjamin Raschke spricht zur Dürresituation in der Landwirtschaft 2018 im Land Brandenburg

    21.09.18 | Landtagsreden

    "Ich habe ernsthafte Bedenken, dass es jemanden rettet."

  21. Benjamin Raschke spricht zum wirkungsvollen Wolfsmanagementplan

    21.09.18 | Landtagsreden

    "Ich habe damit schon genug Gründe, den Antrag abzulehnen. Aber ich habe die Hoffnung, dass wir aus der Zeitschleife ausbrechen."

  22. Benjamin Raschke spricht zu unserem Antrag "Kein Leid bei Tiertransporten"

    20.09.18 | Landtagsreden

    "Die Landesregierung soll mit anderen Bundesländern dafür kämpfen, dass diese Transporte ausgesetzt werden, bis sie tierschutzkonform durchgeführt werden"

  23. Benjamin Raschke spricht zu unserer großen Anfrage "Zukunft der Großschutzgebiete in Brandenburg"

    20.09.18 | Landtagsreden

    "Wir fordern darin mindestens 29 Stellen mehr für die Großschutzgebiete; das ist das absolute Minimum"

  24. Brandenburger Großschutzgebiete stärken und mit ausreichend Personal ausstatten

    18.09.18 | Artikel

    Lange Zeit galt Brandenburgs Großschutzsystem als Vorreiter im Naturschutz. Doch seit vielen Jahren betreibt die Landesregierung einen Rückbau im Naturschutz.

  25. Kein Leid bei Tiertransporten – Moratorium für Transporte in EU-Drittstaaten

    04.09.18 | Artikel

    Tiertransporte in EU-Drittstaaten sollen ausgesetzt werden, bis die Einhaltung der EU-Verordnung zum Schutz von Tieren sichergestellt ist.