Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Sortieren nach

Ergebnisse pro Seite:
  1. Beiträge der Imker zur Unfallversicherung

    18.11.11

    In diesem Jahr wurden die Beiträge zur Unfallversicherung aller Agrar- und Forstbetriebe umgestellt. Grund für die zumeist drastische Erhöhung sind geänderte Berechnungsgrundlagen.

  2. TTIP: Negative Auswirkungen auf Brandenburg zu befürchten

    19.03.14 | Pressemitteilungen

    (Nr. 50) SABINE NIELS unterstützt ein geplantes öffentliches Fachgespräch des Europa-Ausschusses zum umstrittenen Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und den USA (TTIP), sowie zum Freihandelsabkommen zwischen Kanada und der EU (CETA).

  3. Bevor der Bagger kommt

    14.12.11 | Artikel

    Mit Wohlwollen der rot-roten Landesregierung will der Energiekonzern Vattenfall die Braunkohleverstromung weiter betreiben und mehrere Tagebaue neu aufschließen.

  4. Brandenburg darf Spitzenplatz beim ökologischen Landbau nicht verspielen

    25.08.10 | Pressemitteilungen

  5. Schöneburg lässt sich zur Aufarbeitung tragen

    26.05.11 | Pressemitteilungen

  6. Fraktion bringt Gesetz für CCS-Verbot in den Landtag ein

    09.08.13 | Artikel

    Die Fraktion hat heute einen Gesetzentwurf vorgestellt, mit dem die unterirdische Verpressung von Kohlendioxid, das bei der Abscheidung im Rahmen des sogenannten CCS-Verfahrens vorwiegend bei der fossilen Energieerzeugung anfällt, in Brandenburg ausgeschlossen werden soll.

  7. Beweislastumkehr im Bergrecht

    04.06.13 | Artikel

    Unsere Fraktion setzt sich für eine Beweislastumkehr ein, d.h. künftig sollen die Bergbauunternehmen die Beweislast tragen.

  8. Bergbau contra Bürgerrechte

    15.03.13 | Artikel

    Neben Braunkohle birgt Brandenburg weitere Bodenschätze, auf die die Rohstoff- und Energieunternehmen ein Auge geworfen haben.

  9. Zehntausend gegen CCS

    21.09.11 | Artikel

    Als stellvertretendes Mitglied des Petitionsausschusses hat Sabine Niels 10.000 Unterschriften gegen die unterirdische Speicherung von Kohlendioxid entgegengenommen.

  10. Sorbisch-Unterricht im Witaj-Programm soll gekürzt werden

    07.05.12 | Pressemitteilungen

    Die angekündigten Veränderungen bedeuten faktisch Kürzungen für den Sorbisch-Unterricht und wären ein Schlag vor den Kopf aller engagierten Sorben/Wenden.

  11. Sabine Niels spricht zum bündnisgrünen Antrag "Annahmestopp für Neuanträge zur Umstellung auf Ökolandbau zurücknehmen"

    23.06.11 | Landtagsreden

  12. Sabine Niels spricht zu unserem Antrag „Keine Agro-Gentechnik in Brandenburg“

    28.09.11 | Landtagsreden

    „Wir haben offene Kritik an Maismonokulturen gehört, jedoch wundern mich absolut die heute gezogenen Schlussfolgerungen. Anscheinend herrscht in diesem Hause das Motto: 'Was geht mich mein Geschwätz von gestern an?' Es ist klar, dass die Partei DIE LINKE in allen programmatischen Erklärungen auf Europa- und Bundesebene entsprechende Reden hält, in denen es um Maismonokulturen geht und darum, dass große Agrarbetriebe den Markt beherrschen.“

  13. Sabine Niels spricht zum bündnisgrünen Antrag "Kein Platz für Massentierhaltung - für eine zukunftsfähige Tierhaltung in Brandenburg"

    25.04.12 | Landtagsreden

    „Genießen sie auch so gerne ein gutes Stück Fleisch und wollen bei einem guten Steak auch nicht der Kuh in die Augen schauen? Wissen Sie unter welchen Bedingungen die Tiere lebten, welches Futter und welche Medikamente sie verabreicht bekamen? Wie wäre es, wenn wir einfach guten Gewissens genießen könnten?“

  14. Sabine Niels spricht zum Antrag der CDU-Fraktion „Strafen für Kinderpornographie verschärfen – Strafbarkeitslücken unverzüglich schließen!“

    15.05.14 | Landtagsreden

    „Es ist richtig, weitgehende Regelungen zum Verbot des Handels mit Fotos nackter Kinder strafrechtlich festzuschreiben. Darin dürften wir uns alle hier einig sein. Die Frage ist nun wie. Die Strafvorschriften darüber, was als Kinderpornografie anzusehen ist, wurden in den vergangenen Jahren vom Bundesgesetzgeber mehrfach verschärft, so dass heute alles außer nichtsexualisierten Nacktbildern unter Strafe steht – von der Darstellung sexuellen Missbrauchs bis zum "Posing", dem Posieren in sexualisierter Art. Die Grauzone, in denen Posing-Bilder angesiedelt seien, muss jedoch genau definiert werden.“

  15. Klimaschutz kennt keine Grenzen

    26.11.09 | Pressemitteilungen

  16. Sabine Niels spricht zum „Gesetz über den Vollzug des Jugendarrestes im Land Brandenburg und zur Änderung weiterer Gesetze“

    25.06.14 | Landtagsreden

    „Sehr geehrte Präsidentin! Sehr geehrte Damen und Herren! Ich komme gleich zum we-sentlichen Kern des Ganzen: Hier wurde uns der Entwurf eines Jugendarrestgesetzes vorgestellt. Alle Vorrednerinnen und Vorredner sind darauf eingegangen. Nur was ist dort durch die kalte Küche gekommen? Die Änderung des Psychisch-Kranken-Gesetzes.“

  17. Verwendung von regional und biologisch erzeugten Lebensmitteln in den Kantinen der Einrichtungen des Landes Brandenburg

    02.12.10

    Ein wichtiger Pfeiler zur Förderung der regionalen und biologischen Landwirtschaft ist u.a. die Schaffung regionaler Absatzmöglichkeiten. Sie kann zudem vielerorts einen wichtigen Beitrag zum Erhalt einer multifunktionalen Kulturlandschaft leisten. Daher sollte die öffentliche Hand mit gutem Beispiel voran gehen und ihre Beschaffungskriterien entsprechend weiter entwickeln.

  18. Broilermastanlage Letschin-Kiehnwerder

    12.04.11

    Das Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz hat im August 2010 die Genehmigung für eine Anlage mit einer Kapazität von 324.00 Masthühnern erteilt. Zudem wurde der sofortige Vollzug angeordnet.

  19. Risiken der Bodenerosion in Brandenburg vorbeugen

    16.05.11

    Am 8. April ereignete sich auf der A 19 in Mecklenburg-Vorpommern ein schweres Verkehrsunglück. In einer Massenkarambolage verloren acht Menschen ihr Leben, weit über 100 wurden verletzt. Von einem angrenzenden Feld hatten Windböen der Stärke acht bis neun Wolken feinen Ackerbodens auf die Fahrbahn geweht, die den Autofahrern die Sicht nahmen.

  20. Nachfragen zu unserer Anfrage Rückstände des Wirkstoffs Glyphosat in Lebens- und Futtermitteln sowie im Wasser durch Sikkation (Reifebeschleunigung von Feldfrüchten durch Pestizideinsatz)

    08.02.13

    Die Antwort (Drucksache 5/5179) auf unsere Kleine Anfrage zu Rückständen des Wirkstoffs Glyphosat in Lebens- und Futtermitteln sowie im Wasser hat die juristische Grauzone bei Glyphosat-/ AMPA-Toleranzen aufgezeigt.

  21. Stand der Umsetzung der EU-Schweinehaltungsrichtlinie in Brandenburg

    05.03.13

    Knapp zehn Jahre hatten die EU-Mitgliedstaaten Zeit, die geänderten Mindestanforderungen für die Haltung von Schweinen umzusetzen.

  22. Entwicklung der Brandenburgischen Agrarstruktur

    05.03.13

    Der Bauernbund Brandenburg hat im Januar 2013 eine Untersuchung über den Einfluss von Investoren veröffentlicht.

  23. Stand des Genehmigungsverfahrens Schweinemastanlage Haßleben

    04.06.13

    Ein niederländischer Investor beabsichtigt im uckermärkischen Haßleben die Errichtung einer Schweinemastanlage mit aktuell 37.000 Tierplätzen. Das Genehmigungsverfahren läuft seit dem Jahr 2004.

  24. Schutz von bedrohten Ackerwildkräutern in Brandenburg

    07.06.13

    Landschaftsbild prägende Ackerwildkräuter wie Kornblume, Mohn und Kamille sind seit vielen Jahrhunderten Begleiter der Nahrungsmittelerzeugung auf den Äckern. Viele haben aufgrund zunehmenden wirtschaftlichen Drucks auf die Landwirtschaft und daraus resultierender Intensivierung im Bestand drastisch abgenommen.

  25. Zukunft der Milchviehhaltung in Brandenburg

    26.04.13

    Die Zahl der Milchviehbetriebe in Deutschland nimmt stetig ab: um zwei bis vier Prozent pro Jahr. So hat sich von 1990 bis 2000 die Zahl der Betriebe halbiert, obwohl der Verbrauch von Milchprodukten, vor allem Käse und Joghurt, in der EU in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen ist.