Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
Ergebnisse pro Seite:
  1. Quecksilberemissionen aus Braunkohlekraftwerken

    03.09.14

    Eine im Mai veröffentlichte Studie der bündnisgrünen Bundestagsfraktion hat ergeben, dass deutsche Kohlekraftwerke immer noch große Mengen an Quecksilber ausstoßen. Die beiden brandenburgischen Braunkohlekraftwerke haben im Jahr 2012 alleine 733 Kilogramm Quecksilber emittiert. Quecksilber gelangt über die Nahrungskette, insbesondere durch den Verzehr von Fisch, auch in den Körper des Menschen und birgt gesundheitliche Risiken.

  2. Bitterer Nachgeschmack

    28.05.14 | Artikel

    Wenn nicht fast zeitgleich der Braunkohleausschuss sein JA zum neuen Tagebau Welzow Süd II verkündet hätte, wäre die Verabschiedung der Nachhaltigkeitsstrategie Ende April wohl gänzlich ohne Nachhall in der Öffentlichkeit über die Bühne gegangen.

  3. Popcorn ja, Genmais nein

    28.05.14 | Artikel

    Über alle Sitzreihen und Fraktionsgrenzen hinweg folgten im Frühjahr 2014 fast alle brandenburgischen Landtagsabgeordneten dem Antrag unserer Fraktion gegen den Genmais 1507.

  4. Auswirkung des Tagebaus - Sulfatproblematik am Wasserwerk Briesen wird sich weiter verschärfen

    22.05.14 | Pressemitteilungen

    (Nr. 93) SABINE NIELS hat in der Antwort auf ihre Kleine Anfrage „Sulfatproblematik Wasserwerk Briesen“ von der Landesregierung erfahren, dass diese weiter steigende Sulfatwerte für das aus der Spree entnommene Rohwasser am Wasserwerk Briesen erwartet.

  5. Rot-Rot muss Versprechen halten und NRW-Vorstoß zur Beweislastumkehr unterstützen

    08.05.14 | Pressemitteilungen

    (Nr. 83) SABINE NIELS hat die rot-rote Landesregierung aufgefordert, eine geplante Bundesratsinitiative zur Beweislastumkehr bei Bergschäden aus Nordrhein-Westfalen (NRW) zu unterstützen.

  6. Entscheidung zu Welzow-Süd aus der Zeit gefallen und beschämend

    28.04.14 | Pressemitteilungen

    (Nr. 75) AXEL VOGEL und die bergbaupolitische Sprecherin der Fraktion SABINE NIELS haben das Votum der Mehrheit des Braunkohleausschusses für den Aufschluss des Tagebaus Welzow-Süd, Teilfeld II, kritisiert und bedauert.

  7. Vereinbarung zwischen Rot-Rot und Vattenfall ist eine Farce

    23.04.14 | Pressemitteilungen

    (Nr. 73) SABINE NIELS hat die heute zwischen der rot-roten Landesregierung und dem Energiekonzern Vattenfall unterzeichnete Vereinbarung zur Umsiedlung für den neuen Tagebau Welzow II scharf kritisiert.

  8. Verockerung von Fließgewässern aus dem aktiven Braunkohle-Tagebau Welzow-Süd I

    15.04.14

    Anwohner aus Welzow (Spree-Neiße) und Neupetershain (Oberspreewald- Lausitz) bemerken seit Sommer 2013 eine verstärkte Verockerung von Gewässern, die aus dem aktiven Tagebau Welzow-Süd I gespeist werden.

  9. Klares Votum gegen Genmais: Landtag Brandenburg folgt bündnisgrünem Antrag

    02.04.14 | Pressemitteilungen

    (Nr. 61) Brandenburg wird aktiv gegen den Anbau der umstrittenen genmanipulierten Maissorte 1507. Die Bündnisgrünen konnten mit einem entsprechenden Antrag am späten Mittwochabend die Mehrheit im Landesparlament hinter sich vereinen.

  10. Guten Appestizid

    19.12.13 | Artikel

    Von 10 deutschen GroßstädterInnen haben 7 Glyphosat im Körper. Die in geschützten Biotopen nachgewiesenen Unkrautvernichtungsmittel zeigen, dass die LandwirtInnen nicht immer fachgerecht mit Agrochemikalien umgehen.

  11. Keine neuen Tagebaue

    04.12.13

    Für Ausbeutung der Braunkohlelagerstätten in der Lausitz zahlt Brandenburg einen sehr hohen Preis. Jeder Tagebau ist mit Enteignung, Umsiedlung , Natur- und Landschaftszerstörung verbunden.

  12. Braunkohlenplan Welzow-Süd II: Gewässerschutz

    03.12.13 | Pressemitteilungen

    (Nr. 208) Die Fraktion hat sich der heute von Greenpeace formulierten Warnung vor den negativen Auswirkungen des Aufschlusses des Tagebaus Welzow-Süd Teilfeld II auf den Wasserhaushalt der Region angeschlossen.

  13. Fachgespräch: Lärmbelastung im Umfeld von Tagebauen

    14.11.13

    Anwohnerinnen und Anwohner klagen in den letzten Monaten verstärkt über unerträgliche Lärmbelastungen durch den aktiven Braunkohletagebau Welzow-Süd. Was können die Anwohner tun oder stehen sie in der Tat dem Konzern und dem Landesbergamt machtlos gegenüber?

  14. Protest Bergbaubetroffener zeigt erste Erfolge - Wirtschaftsminister Christoffers kündigt Schaffung einer Schiedsstelle an

    06.11.13 | Pressemitteilungen

    (Nr. 185) Auf Nachfrage AXEL VOGELs kündigte Wirtschaftsminister Ralf Christoffers in der heutigen Sitzung des Wirtschaftsausschusses in Potsdam an, eine Schiedsstelle für Betroffene im Braunkohlebergbau für das Land Brandenburg einzurichten.

  15. Investitionsförderung Schweinemastanlage Haßleben

    28.06.13

    Der Investor Harrie van Gennip hat kürzlich die Genehmigung für die Errichtung der umstrittenen Schweinemastanlage mit 37.000 Tierplätzen am Standort Haßleben erhalten. Der Investor will laut Presseberichten eine zweistellige Millionensumme investieren, kann mit dem Bau jedoch erst beginnen, wenn Gerichte über eingehende Klagen entschieden haben.

  16. Schadensersatzrisiko Schweinemastanlage Haßleben

    19.06.13

    Im Falle der Genehmigung der umstrittenen Schweinemastanlage Haßleben hat die Genehmigungsbehörde zusätzlich zu entscheiden, ob die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für sofort vollziehbar erklärt wird.

  17. Schutz von bedrohten Ackerwildkräutern in Brandenburg

    07.06.13

    Landschaftsbild prägende Ackerwildkräuter wie Kornblume, Mohn und Kamille sind seit vielen Jahrhunderten Begleiter der Nahrungsmittelerzeugung auf den Äckern. Viele haben aufgrund zunehmenden wirtschaftlichen Drucks auf die Landwirtschaft und daraus resultierender Intensivierung im Bestand drastisch abgenommen.

  18. Sabine Niels spricht zum Antrag "Einrichtung einer Schlichtungsstelle Bergschaden Braunkohle in Brandenburg"

    05.06.13 | Landtagsreden

  19. Stand des Genehmigungsverfahrens Schweinemastanlage Haßleben

    04.06.13

    Ein niederländischer Investor beabsichtigt im uckermärkischen Haßleben die Errichtung einer Schweinemastanlage mit aktuell 37.000 Tierplätzen. Das Genehmigungsverfahren läuft seit dem Jahr 2004.

  20. Kein Honigschlecken

    31.05.13 | Artikel

    Sie sind nicht einfach nur nützlich: Die Honigbiene und ihre wilden Verwandten gehören zu unseren wichtigsten Nutztieren.

  21. Bündnisgrüne Fraktion wirft Braunkohleausschuss Einseitigkeit vor

    23.05.13 | Pressemitteilungen

  22. Bündnisgrüne Fraktion begrüßt Protest von Betroffenen bei Braunkohletag in Köln.

    16.05.13 | Pressemitteilungen

    Wie Gutachten vom DIW belegen, ist eine dauerhafte Braunkohleverstromung u der Aufschluss neuer Tagebaue nicht mehr nötig.

  23. Industrielle Landwirtschaft bekommt stärkeren Gegenwind

    06.05.13 | Pressemitteilungen

    (Nr. 77) AXEL VOGEL und SABINE NIELS haben sich positiv zur Gründung des Brandenburgischen Landesnetzwerkes „Bauernhöfe statt Agrarfabriken“ geäußert, dessen Ziele sie unterstützen.

  24. Zukunft der umwelt- und naturschutzgerechten Grünlandnutzung durch Milch- und Rindviehhaltung in Brandenburg

    02.05.13

    Bei den Rinderviehbeständen in Brandenburg ist nach dem Agrarbericht 2010/2011 des Ministeriums alleine im Zeitraum 2008 bis 2011 ein Rückgang von ca. 5 Prozent zu verzeichnen, der maßgeblich auf die Bestandsentwicklung der Milchkühe zurückzuführen ist.

  25. Was hilft Betroffenen in den Tagebaurandgemeinden

    02.05.13

    Die Fraktion lädt ein zur Infoveranstaltung in Grießen: Anerkennung von Braunkohlebergbau-Schäden – ein Kampf wie David gegen Goliath.