Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
Pressemitteilung | 11.09.18

Verloren gegangenes Vertrauen in Medikamentenaufsicht zurückgewinnen

(Nr. 172) Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat heute einen gemeinsamen Antrag mit SPD und Linker zu Lehren aus dem Medikamentenskandal um die Brandenburger Firma Lunapharm verabschiedet, der auf der kommenden Landtagssitzung beraten wird. Dazu sagt die Fraktionsvorsitzende und gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ursula Nonnemacher:

„Mit dem Antrag wollen wir erreichen, dass die Landesregierung zügig Lehren aus dem Lunapharm-Skandal zieht. Es gilt auch, verloren gegangenes Vertrauen in die staatliche Medikamentenaufsicht zurückzugewinnen. Die noch von der inzwischen zurückgetretenen Gesundheitsministerin Diana Golze eingesetzte Task-Force hat zum Medikamentenskandal einen Bericht mit sehr guten Empfehlungen vorgelegt. Zentrale Empfehlungen greifen wir in dem Antrag auf. Davon unbenommen muss aber auch die Aufklärung des Skandals weiter gehen. Vor allem muss die Landesregierung viel mehr dafür tun, um die betroffenen Patientinnen und Patienten zu identifizieren.“

>> Antrag: Sicherheit bei der Arzneimittelversorgung von Patientinnen und Patienten ausbauen, stärken und garantieren (PDF-Datei)

Mehr zum Thema Gesundheit und VerbraucherInnenschutz

28.08.2018 | Pressemitteilung

Rücktritt Golzes war unausweichlich