Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
Pressemitteilung | 21.05.12

Tag der Artenvielfalt: Ökologische Aspekte beim Anbau von Energiepflanzen stärker berücksichtigen

(Nr. 76) Anlässlich des Internationalen Tags der biologischen Vielfalt am 22. Mai hat die agrarpolitische Sprecherin der bündnisgrünen Fraktion im Brandenburger Landtag SABINE NIELS auf die Probleme der zunehmenden „Vermaisung" für die Biodiversität hingewiesen.

„Der verstärkte Maisanbau schädigt die Bodenstruktur, führt zu Humusschwund und verstärkt die Verdichtung und Erosion des Bodens. Zudem führen Maismonokulturen zu einem Anstieg des Einsatzes von Pestiziden", sagte NIELS. Die ökologischen Aspekte müssen deshalb beim Anbau von Energiepflanzen stärker berücksichtigt werden, forderte die bündnisgrüne Agrarexpertin.

Es gebe bereits vielversprechende alternative Ansätze zum Maisanbau. So hat die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in einer Untersuchung dargelegt, dass der Anbau von Wildpflanzen sich als Ersatz für Mais anbietet.  Zwar erreichen die Erträge der Blumenwiese nur etwa 50 bis 70 Prozent der Erträge eines Maisfeldes, aber die Pflanzen müssen nur einmal alle fünf Jahre ausgesät werden und kommen ohne zusätzliche Düngemittel aus, was die Produktionskosten erheblich senke und einen ungleich höheren ökologischen Effekt habe. Auch der Bundestag befasst sich derzeit auf Antrag der bündnisgrünen Bundestagsfraktion mit dem Thema alternative Verwendung von Kleegras in Biogasanlagen. Klee- und Luzernegras sind vergleichbar energiereich, haben aber den Vorteil, dass sie aktiv Humus aufbauen.

Auch in Brandenburg wurde das Problem der „Vermaisung" bereits erkannt. Am 5. Juni 2012 diskutiert die bündnisgrüne Landtagsfraktion zusammen mit Umweltministerin Anita Tack und Experten von Bauern- und Umweltverbänden die Einflussmöglichkeiten des Landes Brandenburg auf die immer stärker anwachsende Biomassenutzung im Land.

Weitere Informationen:

>>> Antrag Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen Kleegras-Verwendung inBiogasanlagen stärken"

>>> Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau :„Wild statt Mono - Neue Wege für die Biogaserzeugung

>>> Konferenz "Vielfalt statt Monokulturen - Auswege aus der Krise der Biomassenutzung", Di, 5.6.2012, Potsdam

 

Mehr zum Thema Landwirtschaft, Natur- und Umweltschutz