Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Pressemitteilungen

Portrait Marie Luise von Halem
  • Vorsitzende des Ausschusses und Sprecherin für Wissenschaft, Forschung und Kultur Sprecherin für Bildung, Jugend und Sport
01.08.19 | Bildung, Wissenschaft, Kultur

Brandenburg braucht eine Qualifizierungsoffensive für Quereinsteiger*innen

Bedenklich machen allerdings der hohe Anteil an Quereinsteiger*innen und deren Qualifizierung, die nicht so reibungslos verläuft, wie wir uns das wünschen.
Portrait Axel Vogel
  • Fraktionsvorsitzender Sprecher für Haushalt und Finanzen Mitglied im Sonderausschuss BER Mitglied im Hauptausschuss
31.07.19 | BER

BER: Gutachten durchkreuzt Geheimhaltungspläne der Staatskanzlei

Informationen über vor Inbetriebnahme festgestellte Mängel und deren Auswirkungen auf den Eröffnungstermin sind nicht geheimhaltungsbedürftig
Portrait Marie Luise von Halem
  • Vorsitzende des Ausschusses und Sprecherin für Wissenschaft, Forschung und Kultur Sprecherin für Bildung, Jugend und Sport
31.07.19 | Bildung, Wissenschaft, Kultur

Verlegung von „Resist to Exist“: Vertane Chance für die Attraktivität Brandenburgs

Die Schwierigkeiten mit der Genehmigung machen deutlich, dass wir als Politik die Aufgabe haben, rechtliche Rahmenbedingungen für Festivals zu konkretisieren.
Portrait Heide Schinowsky
  • Sprecherin für Wirtschaft und Energie Aufarbeitungspolitische Sprecherin Ansprechpartnerin für die Angelegenheiten der Sorben/Wenden Mitglied im Petitionsausschuss
24.07.19 | Keine neuen Tagebaue

Nach jahrelanger Verzögerung bekommt Brandenburg endlich eine Schlichtungsstelle für Bergbauschäden

Grundsätzlich ist es zu begrüßen, dass die Schlichtungsstelle nun endlich ihre Arbeit aufnehmen kann.
Portrait Benjamin Raschke
  • Sprecher für Recht Sprecher für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft Mitglied der Enquêtekommission 6/1
24.07.19 | Natur- und Umweltschutz

Keine Zahlen zu Bränden auf illegalen Müllhalden

Es besteht Handlungsbedarf, schließlich kommen jährlich neue illegale Halden dazu, 2018 waren es allein acht in Verantwortung des Landes.