Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Pressemitteilungen

Portrait Heide Schinowsky
  • Sprecherin für Wirtschaft und Energie Aufarbeitungspolitische Sprecherin Ansprechpartnerin für die Angelegenheiten der Sorben/Wenden Mitglied im Petitionsausschuss
Portrait Benjamin Raschke
  • Sprecher für Recht Sprecher für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft Mitglied der Enquêtekommission 6/1
15.04.18 | Keine neuen Tagebaue

Neue Bewegung im Streit um Wasserverlust von Seen im Umfeld von Tagebau

BENJAMIN RASCHKE bezeichnete die neuen Entwicklungen als „überfälligen Schritt in die richtige Richtung“.
Portrait Benjamin Raschke
  • Sprecher für Recht Sprecher für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft Mitglied der Enquêtekommission 6/1
13.04.18 | Natur- und Umweltschutz

Bündnisgrüne kritisieren Personalkürzungen zu Lasten der Großschutzgebiete

Die erneuten Personalkürzungen im Umweltbereich belasten den Naturschutz im Land weiter. Eine Große Anfrage unserer Fraktion soll Klarheit bringen.
Portrait Axel Vogel
  • Fraktionsvorsitzender Sprecher für Haushalt und Finanzen Mitglied im Sonderausschuss BER Mitglied im Hauptausschuss
12.04.18 | BER

BER-Businessplan: Seltsames Gebaren der Landesregierung

AXEL VOGEL hat Kritik am Umgang mit seinem Begehren auf Akteneinsicht in den aktuellen Businessplan der FBB geäußert.
Portrait Heide Schinowsky
  • Sprecherin für Wirtschaft und Energie Aufarbeitungspolitische Sprecherin Ansprechpartnerin für die Angelegenheiten der Sorben/Wenden Mitglied im Petitionsausschuss
11.04.18 | Keine neuen Tagebaue

Nach Brüsselreise: Strukturwandel und Kohleausstieg müssen Thema im Ausschuss werden

Beim kohleausstiegsbedingten Strukturwandel werden Regionen von europäischer Ebene unterstützt. Doch die Landesregierung hat kein Konzept.
Portrait Marie Luise von Halem
  • Vorsitzende des Ausschusses und Sprecherin für Wissenschaft, Forschung und Kultur Sprecherin für Bildung, Jugend und Sport
11.04.18 | Bildung, Wissenschaft, Kultur

Debatte um Schulschließungen: Bündnisgrüne gegen überstürztes Handeln

Wir begrüßen das Aussetzen der Schulschließungen aufgrund der schlechten Datengrundlage. Die Entwicklung hätte aber schon eher erkannt werden können.