Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Pressemitteilungen

Portrait Benjamin Raschke
  • Sprecher für Recht Sprecher für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft Mitglied der Enquêtekommission 6/1
12.02.19 | Enquête Zukunft des ländlichen Raums

Bündnisgrüne auf Dialog-Tour ländliche Räume: Brandenburg kann vom Landkreis Oder-Spree lernen

Mit der Einrichtung einer kreiseigenen Stabsstelle für ländliche Räume im Sommer letzten Jahres hat der Landkreis Oder-Spree Neuland betreten.
Portrait Axel Vogel
  • Fraktionsvorsitzender Sprecher für Haushalt und Finanzen Mitglied im Sonderausschuss BER Mitglied im Hauptausschuss
Portrait Benjamin Raschke
  • Sprecher für Recht Sprecher für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft Mitglied der Enquêtekommission 6/1
08.02.19 | Demokratie, Recht und Innenpolitik

Justizministerium bestätigt: Wisent-Abschuss im Jahr 2017 war illegal

Unsere Überzeugung, dass der Abschuss des Wisent nicht durch geltendes Recht gedeckt war, hat sich bestätigt.
Portrait Heide Schinowsky
  • Sprecherin für Wirtschaft und Energie Aufarbeitungspolitische Sprecherin Ansprechpartnerin für die Angelegenheiten der Sorben/Wenden Mitglied im Petitionsausschuss
08.02.19 | Energie und Klimaschutz

Fortführung des erfolgreichen Förderprogramms „1000 Speicher“ frühestens Ende 2019

Jeder Haushalt mit eigenem Speicher ist ein Botschafter für die Energiewende. Der Erfolg des Programmes zeigt: Die Menschen wollen die Energiewende!
Portrait Heide Schinowsky
  • Sprecherin für Wirtschaft und Energie Aufarbeitungspolitische Sprecherin Ansprechpartnerin für die Angelegenheiten der Sorben/Wenden Mitglied im Petitionsausschuss
06.02.19 | Strukturwandel Lausitz

Batteriezellen-Produktion in der Lausitz: Batteriegipfel am 21. Februar in Cottbus

Seit der Ankündigung von Wirtschaftsminister Peter Altmaier im letzten Sommer ist wenig passiert. Wir wollen den Diskurs dazu vorantreiben.
Portrait Benjamin Raschke
  • Sprecher für Recht Sprecher für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft Mitglied der Enquêtekommission 6/1
05.02.19 | Für eine bäuerliche Landwirtschaft, keine industrielle Massentierhaltung

Mega-Schweinemastanlage im Spreewald mit jährlich 10.000-12.000 Tieren mehr belegt

Laut Genehmigung sind 51.954 Tierplätze erlaubt, vom Unternehmen selbst wurden jährlich mehr als 60.000 Tiere nach der Viehverkehrsordnung gemeldet.