Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
Pressemitteilung | 28.05.10

Freiwilligendienste nicht behindern

(Nr. 070) Die jugendpolitische Sprecherin der bündnisgrünen Landtagsfraktion MARIE LUISE VON HALEM hat die verzögerte Mittelauszahlungen durch die Landesagentur für Struktur und Arbeit (LASA) an die Träger der Freiwilligendienste im Land kritisiert. Sie forderte die LASA auf, durch zeitnahe Mittelauszahlung die Arbeit der Träger von Freiwilligendiensten zu sichern. „Finanzierungsverzögerungen über Monate sind nicht akzeptabel. Wer ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr macht, leistet der Gesellschaft einen wichtigen Dienst.

Dass jetzt durch Unregelmäßigkeiten bei der LASA die Freiwilligen ihr Taschengeld nicht bekommen und die Träger die entstehenden Kosten vorfinanzieren müssen, ist für die Betroffenen eine Zumutung. Ich erwarte, dass die LASA alles tut, um schnellst möglich eine fristgerechte Mittelauszahlung sicherzustellen.“

Der Landesjugendring hatte eine zögerliche Auszahlung von Mitteln für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und das Freiwillige Ökologisch Jahr (FÖJ) kritisiert. Dies bringe die Träger in eine wirtschaftlich bedrohliche Situation, die sogar Insolvenzen zur Folge haben könnten.

Mehr zum Thema Soziales und Teilhabe