Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
Pressemitteilung | 05.07.18

Fast 750.000 Zugkilometer auf S-Bahn-Linie 5 nicht geleistet

(Nr. 125) Zur Antwort der Landesregierung auf die kleine Anfrage „Zugausfälle und -verspätungen der S-Bahnlinie 5“ äußert sich der verkehrspolitische Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag, Michael Jungclaus, wie folgt:

„Seit Ende 2015 der 20-Minutentakt zwischen Westkreuz und Strausberg Nord eingeführt wurde, wurden ganze 747.000 Zugkilometer auf dem gesamten Linienverlauf der S5 nicht geleistet. Das entspricht einer Ausfallquote von 7,9 %. Und dabei geht es wohlgemerkt nur um die Fälle, in denen Züge komplett ausfallen. Die Landesregierung drückt sich davor, etwas zu der Unpünktlichkeit auf der S5 zu sagen.

Meiner eigenen Erfahrung nach– ich nutze die S5, um von meinem Wohnort Neuenhagen bei Berlin z.B. in den Landtag zu fahren – ist die S-Bahn auf dieser Strecke bei nur ungefähr jeder zehnten Fahrt ohne Verspätung unterwegs. Ganz zu schweigen von den ständig überfüllten Zügen. Wenn die Verkehrsministerin sich einen Überblick verschaffen will, was auf der Strecke los ist, lade ich sie herzlich ein, morgens mit mir zum Landtag zu fahren. Vielleicht würde sie sich dann nicht mehr darauf zurückziehen, die Frage der Angebotsausweitung auf der S5 (10-Minutentakt) im Rahmen des Infrastrukturprojekts i2030 ‚zu untersuchen‘. Angesichts eines erwarteten Fahrgastzuwachses von knapp 30 Prozent bis 2030 muss die Zeit des ewigen Untersuchens und Prüfens vorbei sein.

Unverständlich ist mir außerdem, dass die letzten Nachfragedaten, die der Landesregierung vorliegen, von 2012 sind. Somit tappt die Landesregierung völlig im Dunkeln, was aktuelle Zahlen und Prognosen angeht.“

>> Antwort auf Kleine Anfrage „Zugausfälle und -verspätungen der S-Bahnlinie 5“ (pdf-Datei)

Mehr zum Thema Verkehr und Infrastruktur