Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
Pressemitteilung | 12.02.18

Bündnisgrüne fordern Transparenz bei schulischen Vergleichsuntersuchungen

(Nr. 21) In Berlin hat ein SPD-Abgeordneter im Landesparlament erreicht, dass die Senatsverwaltung für Bildung die bislang unter Verschluss gehaltenen Ergebnisse der sog. VERA 3-Vergleichsarbeiten zum Leistungsstand der Berliner Drittklässler in Mathematik und Deutsch veröffentlichen wird. Dazu sagt die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag, MARIE LUISE VON HALEM:  

„Auch in Brandenburg sollten die landesweiten Ergebnisse der Vergleichsarbeiten in der 3. Klasse wieder veröffentlicht werden.

Bei der Interpretation ist natürlich darauf zu achten, dass hier in der 3. Klasse Kenntnisse abgefragt werden, die erst in der 4. Klasse erreicht sein müssen. Dass Drittklässlerinnen und Drittklässler in aller Regel die Standards der 4. Klasse nicht erfüllen, liegt in der Natur der Sache.

Trotzdem haben Öffentlichkeit und Abgeordnete ein Recht zu erfahren, wie die Grundschulen in Brandenburg aufgestellt sind und wie gut sie die Kinder auf die weiterführenden Schulen vorbereiten.“

>>Quelle: Tagesspiegel vom 12.2.18

Mehr zum Thema Bildung, Wissenschaft, Kultur

30.04.2018 | Pressemitteilung

Diskussion über Medienvielfalt angebracht