Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Pressemitteilungen

Portrait Benjamin Raschke
  • Fraktionsvorsitzender Sprecher für Rechtspolitik, Tierschutz und Verbraucher*innenschutz
05.02.19 | Für eine bäuerliche Landwirtschaft, keine industrielle Massentierhaltung

Mega-Schweinemastanlage im Spreewald mit jährlich 10.000-12.000 Tieren mehr belegt

Laut Genehmigung sind 51.954 Tierplätze erlaubt, vom Unternehmen selbst wurden jährlich mehr als 60.000 Tiere nach der Viehverkehrsordnung gemeldet.
Portrait Heide Schinowsky
  • Sprecherin für Wirtschaft und Energie Aufarbeitungspolitische Sprecherin Ansprechpartnerin für die Angelegenheiten der Sorben/Wenden Mitglied im Petitionsausschuss
05.02.19 | Energie und Klimaschutz

Multi-Energie-Kraftwerk Sperenberg vor neuem Anlauf – rechtliche Situation weiter unklar

Brandenburg will weiter am Aufbau eines Multi-Energie-Kraftwerks nahe Sperenberg (MEKS) aus regenerativen Energien festhalten.
Portrait Benjamin Raschke
  • Fraktionsvorsitzender Sprecher für Rechtspolitik, Tierschutz und Verbraucher*innenschutz
05.02.19 | Ländliche Räume

Benjamin Raschke auf Dialog-Tour Ländliche Räume: Zwischen Heimat und Hype #GruenVorOrt

Unsere Fraktion tourt durch die ländlichen Räume, um spannende Projekte zu besichtigen und über die Empfehlungen der Enquêtekommission zu diskutieren.
Portrait Benjamin Raschke
  • Fraktionsvorsitzender Sprecher für Rechtspolitik, Tierschutz und Verbraucher*innenschutz
04.02.19 | Natur- und Umweltschutz

Regelmäßiger Abschuss streng geschützter Tierarten – Täter haben kaum Konsequenzen zu befürchten

Dem Landesumweltamt sind allein im vergangenen Jahr 42 streng geschützte Wirbeltiere bekannt geworden, die illegal getötet wurden.
Portrait Marie Luise von Halem
  • Vorsitzende des Ausschusses und Sprecherin für Wissenschaft, Forschung und Kultur Sprecherin für Bildung, Jugend und Sport
01.02.19 | Bildung, Wissenschaft, Kultur

Unsere freiheitliche Gesellschaftsordnung lebt von der Vielfalt der Kulturen

Brandenburger Kultureinrichtungen haben heute eine Erklärung der Vielen veröffentlicht, in der sie sich gegen Einschüchterungsversuche zur Wehr setzen.