Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
Pressemitteilung | 23.04.20

Bündnisgrüne Fraktion begrüßt Aussetzung von Tiertransporten in und durch Russische Föderation

Zur heute bekannt gegebenen Entscheidung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz (MSGIV), Tiertransporte in und durch die Russische Föderation vorerst auszusetzen, weil entlang der Transportwege derzeit keine Versorgungsstellen für Tiere in Betrieb sind, sagt der Vorsitzende der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Brandenburg, Benjamin Raschke:

„Ich begrüße die Entscheidung des Ministeriums ausdrücklich. Angesichts der Zustände und der aktuellen Lage führt auch kein Weg daran vorbei. Wir sind in der Pflicht, Tierleid zu verhindern. Unsere Fraktion hat sich in den vergangenen Jahren immer wieder für stärkere Kontrollen und Alternativen zu Tiertransporten eingesetzt.“

Um aktuelle Informationen dazu zu erhalten, habe man das Thema auch auf die Tagesordnung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz setzen lassen, so Raschke weiter.

Mehr zum Thema Natur- und Umweltschutz, Gesundheit und VerbraucherInnenschutz