Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
Pressemitteilung | 03.11.17

Digitalisierung an Schulen in Brandenburg voranbringen

(Nr. 170) Die Bertelsmann-Stiftung hat heute ein Impulspapier zur IT-Ausstattung an Schulen und zum dafür erforderlichen Kostenaufwand vorgelegt. Bundesweit müssten demnach jährlich rund 2,8 Milliarden Euro ausgegeben werden, um alle Grundschulen und weiterführenden Schulen mit einer angemessenen IT-Infrastruktur auszurüsten und diese zu warten. Dazu sagt die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, MARIE LUISE VON HALEM:

„Für Brandenburg bedeutet die Modellrechnung der Bertelsmann-Stiftung hochgerechnet, dass jährlich etwa 100 Millionen Euro für die IT-Ausstattung in den Schulen und deren Wartung ausgegeben werden müssten. Dieses Geld kann nicht alleine vom Land und den Kommunen bereit gestellt werden.

Dennoch, Ministerpräsident Woidke hat angekündigt, dass ein Teil der ursprünglich für die Kreisgebietsreform vorgesehenen 400 Mio. Euro für Infrastruktur und Breitbandausbau verwendet werden sollen. Wir empfehlen, dabei auch an die Anbindung und die IT-Ausstattung der Schulen zu denken.

Landesaufgabe wäre insbesondere die Bereitstellung einer Lernplattform, freier Lernangebote (Open Educational Resources) und die Finanzierung von Fortbildungsangeboten für Lehrkräfte. Bund, Länder und Kommunen stehen hier gemeinsam vor einer riesigen Herausforderung, um Schülerinnen und Schüler auf eine digitalisierte Lebens- und Arbeitswelt vorzubereiten.“

Das Impulspapier im Internet: http://gruenlink.de/1dwy

Mehr zum Thema Bildung, Wissenschaft, Kultur