Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
Pressemitteilung | 08.01.10

Bahn frei für mehr Qualität im Schienennahverkehr

[PM Nr.002 - 10] Der verkehrspolitische Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag, MICHAEL JUNGCLAUS, hat die Ankündigung des Berliner Senats, sich ab 2017 teilweise von der Deutschen Bahn AG als Dienstleister für den S-Bahn-Verkehr trennen zu wollen als „ersten wichtigen Schritt“ begrüßt, der aber bei weitem nicht ausreiche. „Nach monatelangem S-Bahn-Chaos hat sich nun endlich die Erkenntnis durchgesetzt, dass man der S-Bahn für ausbleibende Leistungen nicht dauerhaft gutes Geld hinterherwerfen darf“, sagt Michael Jungclaus.

Mittelfristig dürfe jedoch nicht nur ein Teil des S-Bahnnetzes zur Ausschreibung stehen, sondern das Gesamtnetz müsse ausgeschrieben werden. Es sei zu erwarten, dass mehr Wettbewerb der Qualität des Schienenpersonennahverkehrs der Region zugute komme.

Ungeachtet der geplanten Ausschreibung müssten Möglichkeiten zum Ausstieg aus dem bestehenden Verkehrsvertrag geprüft und Neuverhandlungen über bessere Konditionen bis zum Ende der bisher vereinbarten Laufzeit angepeilt werden, sagte MICHAEL JUNGCLAUS.

Mehr zum Thema Verkehr und Infrastruktur