Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
Rede | 23.09.20

Ricarda Budke spricht zum Antrag Fördermittelzahlungen an den Verein „Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein e.V.“ und die dahinterstehende „So-zialistische Jugend Deutschlands“ wegen linksextremisti-scher Bezüge sofort einstellen!

- Es gilt das gesprochene Wort!

Sehr geehrte Frau Präsidentin, Sehr geehrte Damen und Herren!

Was die AfD hier und jetzt, aber auch in den letzten Wochen und Monaten durch Anfragen und durch solche Anträge erreichen will ist den Betroffenen Angst zu machen, sie an den Pranger zu stellen und den Diskurs in unserer Gesellschaft nach rechts zu verschieben.

Als Demokratinnen und Demokraten werden wir uns schützend vor genau diejenigen stellen, die Sie hier angreifen. Das ist unsere Pflicht.

Ich bin sehr froh, dass das in dieser Debatte bisher alle- außer natürlich ihrer Fraktion- getan haben. 

Denn die, die Sie hier angreifen, leisten jeden Tag einen wertvolleren Beitrag für die Demokratie als Sie in den letzten 6 Jahren hier im Parlament!

Gucken wir mal in den hohen Norden nach Rheinsberg:

Hier verwalten Jugendliche selber einen Jugendclub der Falken. Es wird Hausaufgabenhilfe geleistet und Angebote für Kinder und Jugendliche ganz unterschiedlicher Altersgruppen gemacht. Ich weiß, bei vielen von Ihnen liegt die Jugend doch schon einige Jahre länger zurück.

Deswegen sage ich es hier so deutlich:

Für viele Kinder und Jugendliche in Brandenburg sind das die einzigen Orte und Räume, an denen sie solche Angebote erfahren!

Die Kurt-Löwenstein Jugendbildungsstätte bietet Seminare an, um Kinder und Jugendliche auf ihrem eigenen Weg weiter zu bringen.

Es werden Klassensprecherinnen und Klassensprecher geschult. Die Kinder und Jugendliche werden darin bestärkt aktiv zu sein! Sich einzubringen! Ihre Meinung zu sagen! Demokratie zu leben!

Es finden Seminare für Jugendliche statt, die ihnen bei der Berufsorientierung helfen. Junge Menschen entdecken hier ihre Stärken! Sie kriegen Unterstützung dabei, Bewerbungen zu schreiben!

Die Angebote der Falken richten sich gezielt an die Kinder und Jugendlichen, die sowieso schon weniger Zugang zu Bildung haben.

Und dafür wollen Sie mit ihrem Antrag die Gelder streichen!

Sie greifen gezielt diejenigen an, die sich für Demokratie und Vielfalt einsetzen!

Das sagt mehr über Sie und Ihre Partei aus, als über die Arbeit der Falken und der Jugendbildungsstätte!

Im Gegenteil, die können diesen Antrag wohl eher noch als Kompliment auffassen.

Dankeschön.

Mehr zum Thema Demokratie, Recht und Innenpolitik