Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
19.09.18

Aktueller Stand bei der Sanierung der L 34 Ortsdurchfahrt Reichenberg

Benjamin Raschke:

Die Ortsdurchfahrt Reichenberg wurde im Rahmen der Sanierung der L 34 nicht berücksichtigt, obwohl die Ortsdurchfahrten in Karlsdorf und Ringenwalde saniert wurden. In der Antwort auf eine mündliche Anfrage erläuterte Ministerin Schneider im Juni 2017, die Ortsdurchfahrt Reichenberg benötige einen grundhaften Ausbau, der allerdings im Rahmen des 100-Millionen-Euro-Programms für Ortsdurchfahrten nicht erfolgen könne, weil die Kapazitäten nicht ausreichten. Sie bezweifelte, dass die Sanierung der Ortsdurchfahrt Reichenberg noch in dieser Legislaturperiode erfolgen könne, kündigte aber an, die Ortsdurchfahrten, die weiter sanierungsbedürftig seien, zu priorisieren.

Ich frage die Landesregierung: Welche Möglichkeiten zum Ausbau der L 34 an der Ortsdurchfahrt Reichenberg gibt es neben dem 100-Millionen-Ero-Programm?