Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen
Kleine Anfrage | 12.04.10

Baumfällungen Radweg Grube

>> Die Kleine Anfrage und die Antwort der Landesregierung als pdf

(Nr. 307 – Marie Luise von Halem) Das Land Brandenburg baut einen Radweg zwischen den Potsdamer Ortsteilen Grube und Bornim (Wublitzstraße und Golmer Chaussee). Die Wublitzstraße und die Golmer Chaussee (Ortseingangsbereich Bornim) sind Alleen im Sinne des Brandenburgischen Naturschutzgesetzes. Im Zuge der Bauarbeiten sind bereits viele Bäume gefällt worden. Es besteht die Befürchtung, dass zur Errichtung des Radwegs weitere Alleebäume gefällt werden sollen.

Ich frage die Landesregierung:

1. Aus welchem Grund wird hier für den Bau eines Radwegs durch das Land offensichtlich eine intakte Allee geopfert?
2. Inwiefern sind alternative Varianten für den Radwegebau ohne Baumfällungen geprüft worden?
3. Welches war der ausschlaggebende Grund dafür bei der Anlage des Radweges die Variante mit den Baumfällungen zu wählen?
4. Wieso wurden die kommunalen Gremien (Ortsbeirat Grube) bei der Variantenauswahl nicht beteiligt?
5. Welche Ersatzmaßnahmen sind für die Fällungen geplant?
6. Inwiefern bringt die Landesregierung das Vorgehen beim Bau dieses Radweges mit ihren Zielsetzungen in der Alleenschutzstrategie, der Förderung des Naturtourismus im Land und dem Landschaftsschutz in Übereinstimmung?

Mehr zum Thema Natur- und Umweltschutz, Verkehr und Infrastruktur