Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Natur- und Umweltschutz

Brandenburg ist reich an Natur und schönen Landschaften. Diese reichhaltige Natur, für die zahlreiche Schutzgebiete eingerichtet sind, ist Grundlage für das Leben der Menschen, für die Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft, für Tourismus, Freizeit und Erholung. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wollen die Natur als Lebensgrundlage der Menschen bewahren und sie auch um ihrer selbst willen schützen. Für den Schutz der biologischen Vielfalt müssen umfassende Maßnahmen getroffen werden.

Deshalb fordern BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN den institutionellen Naturschutz zu stärken, aber auch Beteiligungsrechte im Naturschutz zu fördern. Des weiteren ist es uns ein Anliegen, die Ansätze für einen regionalen und naturverträglichen Tourismus weiterzuentwickeln.

Landnutzungen naturverträglich gestalten

Die Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft ist ein wichtiges wirtschaftliches Standbein in Brandenburg. Sie dürfen jedoch nicht zu Lasten von Natur und Landschaft und der biologischen Vielfalt gehen. Deshalb sind beispielsweise der ökologische Waldumbau, der ökologische Landbau oder der Erhalt des extensiven Grünlandes Themen, denen sich BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in besonderer Weise verpflichtet fühlt. Wir wollen ressourcenschonende Landnutzungen fördern, um Lebensräume zu erhalten sowie Wasser, Boden und Luft zu schonen.

Aktuelle Infos

23.02.17 | Pressemitteilung

Bohrschlamm aus Erdgasförderung: 400 Verdachtsflächen in Brandenburg

"Wir fordern die Aufstellung eines Zeitplans zur Sanierung belasteter Bohrschlammgruben und eine Kostenabschätzung", so HEIDE SCHINOWSKY.
08.02.17 | Pressemitteilung

Woidkes Kritik an Hendricks' „Bauernregeln“ verfehlt

Statt seiner Parteifreundin in den Rücken zu fallen, sollte Woidke sich lieber den Brief der Bundesumweltministerin zu Herzen nehmen.
31.01.17 | Kleine Anfrage

Wasserverbrauch und -gefährdung durch die Wiesenhof-Schlachtanlage in Königs Wusterhausen

Die Kapazitätsausweitung steht derzeit zur Genehmigung an. Der Wasserverbrauch und die Abwassermenge werden entsprechend zunehmen.
27.01.17 | Pressemitteilung

Keine Folie im Vogelschutzgebiet – leckerer Spargel wächst auch ohne

Das müsse Land seiner Verantwortung für den Naturschutz gerecht werden, sagte unser umweltpolitischer Sprecher BENJAMIN RASCHKE.
25.01.17 | Kleine Anfrage

Nachfragen zur Kleinen Anfrage zur Genehmigung der Wasserentnahme – Göritzer Mühlenfließ

Sind Meldungen gemäß erteilter Auflage vom Wassernutzer der oben genannten Genehmigung während und nach Ende der Bewässerungssaison eingegangen?