Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Frauen- und Genderpolitik

Frauenpolitik

Grüne Frauenpolitik ist pragmatisch, selbstbewusst und feministisch. Bei uns ist jede Nr. 1 eine Frau! In unserer Politik realisieren wir die Quote und fordern sie für die Wirtschaft. Frauen sind viel zu selten in Führungspositionen. Solange wir noch kein Gleichstellungsgesetz in der Privatwirtschaft haben, muss der öffentliche Dienst eine Vorbildrolle einnehmen und Frauen fördern. Weiterlesen...

Lesben- und Schwulenpolitik

Im Mittelpunkt grüner Lesben- und Schwulenpolitik stehen der Kampf um gleiche Rechte und gesellschaftliche Akzeptanz. Lesben, Schwule, bisexuelle und transidente Mitmenschen kämpfen dafür, dass verschiedenen Lebensformen in unserer Gesellschaft gleichberechtigt gelebt werden können. Um die Gleichberechtigung verschiedener Lebensformen zu schützen, fehlt im Grundgesetz ein Diskriminierungsverbot. Weiterlesen...

Aktuelles

18.05.17 | Rede

Ursula Nonnemacher spricht zum Antrag der AfD-Fraktion zur zukunftsorientierten Familienförderung

„Mit dieser völkisch-nationalistischen Gespenstergeschichte zur Förderung von Familien überschreiten Sie endgültig letzte Schamgrenzen.“
17.05.17 | Rede

Ursula Nonnemacher spricht zu unserem Antrag „Verbrechen gegen die Menschlichkeit verhindern"

„Wir Grünen fühlen uns der Tradition einer auf dem Schutz der Menschenrechte und dem Ziel der globalen Gerechtigkeit basierenden Politik verpflichtet.“
02.03.17 | Rede

Ursula Nonnemacher spricht zur Aktuellen Stunde zum Internationalen Frauentag

„Viel zu oft nehmen wir alle im Alltag Nachteile und Ungerechtigkeiten für Frauen stillschweigend hin.“
16.12.16 | Rede

Ursula Nonnemacher spricht zu „Humanitäre Hilfe für YezidInnen des Irak“

„Es handelt sich um einen humanitären Akt, wir wollen den Flüchtlingen über unsere bestehende Aufnahmeverpflichtung hinaus helfen.“
14.12.16 | Rede

Ursula Nonnemacher spricht zum Doppelhaushalt (Einzelplan zu Soziales und Gesundheit)

„Wir wollen Verteilungsgerechtigkeit zusammengedacht mit Teilhabegerechtigkeit, Generationengerechtigkeit und Geschlechtergerechtigkeit.“