Direkt zum Inhalt springen
Zum Inhalt springen

Mündliche Anfragen

29.06.17 | Natur- und Umweltschutz

Aktueller Stand Ambrosiabekämpfung 2017

Was unternimmt die Landesregierung eigentlich, um die Ausbreitung der allergieauslösenden Ambrosia zu stoppen?
29.06.17 | Natur- und Umweltschutz

Entschädigung für Ernteverluste bei Obstbauern durch Frostschäden

In Brandenburg traten in Folge mehrerer Fröste und Kaltwetterphasen im April dieses Jahres bei obstbaulichen Kulturen starke Schäden auf.
29.06.17 | Natur- und Umweltschutz

Giftiger Ockerschlamm am Tagebau Welzow

Messungen des BUND im April 2017 haben ergeben, dass Stichproben von Eisenocker-Baggergut am Tagebau Welzow in erheblichem Maße belastet sind.
29.06.17 | Für eine bäuerliche Landwirtschaft, keine industrielle Massentierhaltung

Nitratbelastung des Brandenburger Grundwassers

Erhöhte Nitratbelastungen sind vorrangig auf die intensive landwirtschaftliche Düngung zurückzuführen.
29.06.17 | Für eine bäuerliche Landwirtschaft, keine industrielle Massentierhaltung

Zusammensetzung der Arbeitsgruppen des Tierschutzplans

Die Website des beauftragten Konsortiums gibt hierzu jedoch keine Auskunft. Welche Mitglieder wurden für die einzelnen Arbeitsgruppen benannt?
29.06.17 | Energie und Klimaschutz

Einhaltung der Ziele des Pariser Klimaabkommens

Das Land Brandenburg ist indirekt dazu verpflichtet, seinen Beitrag zur Begrenzung der Erderwärmung auf deutlich unter 2 °C zu leisten.
28.06.17 | Gesundheit und VerbraucherInnenschutz

Bierbotschafter für Brandenburg

Aus den Drogen- und Suchtberichten der vergangenen Jahre wird deutlich, dass die Zahl der Menschen, die an den Folgen von Alkoholkonsum erkranken, zunimmt.
28.06.17 | Natur- und Umweltschutz

Kompensation Flughafen BER: Abgestorbene Bäume

Als Kompensationsmaßnahme für die Errichtung des Flughafens BER sollen unter anderem bei Boddinsfelde 50 Apfelbäume gepflanzt worden sein.
28.06.17 | Natur- und Umweltschutz

Planfeststellungsbeschluss „Cottbuser Ostsee“ noch 2017 möglich?

Im Nov. 2016 erklärte das Amt für Umwelt, dass es keine Möglichkeit sähe, dem „Gewässerausbau Cottbuser Ostsee“ eine wasserrechtliche Genehmigung zu erteilen.
28.06.17 | Bildung, Wissenschaft, Kultur

Schulplatzmangel in Oranienburg

Was waren die Gründe für das staatliche Schulamt, den einen Klassenzug nicht an der Torhorst-Gesamtschule in Oranienburg zu genehmigen?